Please wait - loading…

VDE Grundlagen - Übung und Prüfungsvorbereitung

Description

Meister für Informationstechnik VDE Flashcards on VDE Grundlagen - Übung und Prüfungsvorbereitung, created by Jörg Fischer on 09/03/2016.
Jörg Fischer
Flashcards by Jörg Fischer, updated more than 1 year ago
Jörg Fischer
Created by Jörg Fischer almost 6 years ago
88
6

Resource summary

Question Answer
Nennen Sie die 3 Gefahren durch Strom - Körperdurchströmung - Lichtobogen - Brand
Nennen Sie 4 Schutzmaßnahmen. - Schutz durch automatische Abschaltung - Schutz durch doppelte/verstärkte Isolierung - Schutz durch Schutzkleinspannung - Schutz durch Schutztrennung
Nennen drei allgemeine Schutzvorkehrungen. - Basisschutz - Fehlerschutz - zusätzlicher Schutz
Welche 4 Fehlerarten beschreibt die DIN 0100? - Kurzschluss - Erdschluss - Leiterschluss - Körperschluss
Definieren Sie den Begriff "aktive Teile". Als aktive Teile werden alle betriebsmäßig unter Spannung stehenden Teile bezeichnet.
Definieren Sie den Begriff "Neutralleiter". Ein Leiter der mit dem Neutralpunkt des Energiesystems verbunden ist. Betriebsmäßig steht dieser unter Spannung. -> Farbe Blau
Definieren Sie den Begriff "Außenleiter". Betriebsmäßig unter Spannung stehender Leiter der zur Energieversorgung beitragen kann aber kein Neutralleiter ist.
Definieren Sie den Begriff "Betriebsmittel". Als Betriebsmittel werden alle Teile vom Versorger bis zum Verbraucher bezeichnet.
Definieren Sie den Begriff "Körper". Es handelt sich um ein elektrisch leitendes Gehäuses eines Betriebsmittels.
PEN-Leiter Eine Kombination aus PE und Neutralleiter.
Weshalb gehen von Wechselspannungen größere Gefahren aus als von Gleichspannungen? Das menschliche Herz passt sich der Frequenz (50 Hz in europäischen Stromnetzen) der pulsierenden Wechselspannung an -> Folge Herzkammerflimmern
Welcher Strom gilt als Wahrnehmbarkeitsgrenze? 0,5 mA
Welcher Strom gilt als Grenze zum gefährlichen Bereich? 10 mA
Was beschreiben die beiden Ziffern einer Schutzart? 1. Ziffer Schutzgrad gegen Berührung und Eindringen von Fremdkörpern 2. Ziffer Schutzgrad gegen Eindringen von Wasser
Was heißt VDE? Verband deutscher Elektrotechnik, Elektronik, Informationstechnik
Nenne die beiden Auslösemechanismen eines LS und dessen Funktion. Magnetischer Auslöser - Schutz gegen Kurzschlüsse Thermischer Auslöser - Schutz gegen Überlast
Definieren Sie den Begriff "Kurzschluss". Verbindung zweier aktiver Leiter. Nahezu keine Spannung, hoher Strom.
Definieren Sie den Begriff "Leiterschluss". Schalter wird durch z.B. Isolationsfehler überbrückt.
Definieren Sie den Begriff "Erdschluss". Ein Leiter oder ein aktives Teil hat Kontakt zum PE oder direkt zur Erde.
Definieren Sie den Begriff "Körperschluss". Ist eine durch einen Fehler enstandene ungewollte Verbindung zwischen aktivem Teil und Körper.
Ergänzen Sie: Man spricht von direktem Berühren wenn ... ein ungewollter Kontakt mit einem aktivem Teil eines Elektrosystems erfolgt.
Ergänzen Sie: Man spricht von indirektem Berühren wenn ... ein Kontakt mit einem Körper besteht der infolge eines Fehlers unter Spannung steht.
Für welche Funktion ist eine grün-gelbe Adermarkierung reserviert? Schutzfunktion
Nennen Sie die Mindestquerschnitte für Schutzleiter nach Aderquerschnitt der anderen Leiter. ungeschützt verlegt min. 4mm² geschützt verlegt min. 2,5 mm² bis 16 mm² APE = A 25 mm² und 35 mm² APE = 16 mm² ab 50 mm² APE = A/2
Nennen Sie ein Beispiel wo IT-Netze installiert werden und welchen Zweck erfüllen diese? Beispiel OP-Saal primäres Ziel ist Betriebserhalt
Welches besondere Gerät kommt bei IT-Systemen zum Einsatz? Isolationsüberwachungseinrichtung
Warum lässt sich der Schutz durch automatische Abschaltung im TT-System mit LS nur schwer realisieren? Um den hohen Auslösestrom zu erreichen muss die Schleifenimpedanz möglichst klein sein, dass lässt sich meist nicht realisieren.
Welche Maßnahme wird angewandt um die Auslösezeit in TT-Netzen zu erreichen? Es werden RCD verwendet. Der kleine Auslösestrom vom RCD macht eine größere Schleifenimpedanz möglich.
Führt ein Leiterschutz zum Auslösen des RCD? NEIN
Berechnen Sie den Erdungswiderstand für ein Wechselstromnetz mit TT-System. Ein 30 mA RCD zum Schutz durch automatische Abschaltung ist verbaut. 1,66 kOhm
Welche Auslösemechanismen hat ein LS und welche Funktion haben die jeweiligen? Thermischer Auslöser -> Überlast Magnetischer Auslöser -> Kurzschluss
Nennen Sie die Fehlerschutzvorkehrungen für Schutz durch Schutzkleinspannung. Schutz durch nicht tödliches Spannungsniveau, Schutz durch Sicherheitsstromquelle, Schutz durch sichere Trennung zu nicht SELV/PELV Netzen
Muss an Geräten der Schutzklasse 1 immer ein Schutzleiter angeschlossen werden? JA
In welcher Zeit muss ein RCD in einem TN-System minimal abschalten? 0,4 s
Welche der angegebenen Bemessungsspannungen ist in einem SELV-Stromkreis (Wechselstrom) bei trockenen Umgebungsbedingungen als obere Grenze noch zulässig, in dem nicht isolierte Leistungsabschnitte installiert sind? 24 V
Innerhalb welcher der angegebenen Zeiten muss ein Leitungsschalter Typ B im TN-System ansprechen, die als Abschalteinrichtungen im Falle eines Körperschlusses dient? Innerhalb von 0,4 s bei Endstromkreisen mit einem Nennstrom von 32 A
Berechne die Schleifenimpedanz für einen B16A Automaten in einem Wechselstromnetz. 2,88 Ohm
Eine Wechselstromsteckdose ist mit Fehlerstrom-Schutzeinrichtung (RCD) IN =25 A; IΔN=0,03 A und Leitungsschutzschalter B 16 A in einem TT-System neu installiert worden. Es erfolgt eine Kurzschlussstrommessung zwischen den Kontakten für die aktiven Leiter (L1-N) an der Steckdose. Dabei löst die Fehlerstromschutzeinrichtung aus. Warum erfolgt die Auslösung? An der Steckdose sind zwei Leiter vertauscht.
Die Wirksamkeit der Schutzmaßnahme in einem TN-S-System ist an einem Festanschluss für einen Drehstromsynchronmotor zu prüfen. Zwischen L1 und PE wird ein Kurzschlussstrom von 140 A gemessen (Messabweichung ist bereits berücksichtigt). Wie groß darf der Bemessungsstrom des vorgeschalteten Leitungsschutzschalters Typ C maximal sein, der für die Abschaltung im Fehlerfall eingesetzt wird? 13 A
Show full summary Hide full summary

Similar

Health and Social Care
NicoleCMB
German GCSE Vocab
naomisargent
A-Level Economics: Supply and Demand
cian.buckley+1
Chemistry Regents - Bonding Theories and Polar Bonds Notes
Ali Kane
LOGARITHMS
pelumi opabisi
GCSE Chemistry C2 topic notes
imogen.shiels
GCSE AQA Biology - Unit 1
James Jolliffe
Germany 1918-39
Cam Burke
Teaching Methods Every Educator Should Know
Micheal Heffernan
2PR101 1.test - 8. část
Nikola Truong
SFDC App Builder (76-100)
Connie Woolard