Was tun beim Durchfallen in einer Prüfung? – GoConqr

Wo das Talent hingeht um zu wachsen

Was tun beim Durchfallen in einer Prüfung?

Das Durchfallen in einem Fach behagt den wenigsten Leuten. Es frustriert den Großteil der Lernenden, ein Ziel verfehlt zu haben und nochmal dafür lernen zu müssen. Dennoch ist das Drama nicht ganz so groß, wie viele glauben. Die Realität ist, dass das Durchfallen recht häufig vorkommt. Dennoch gibt es logischerweise Themen, die dir mehr Schwierigkeiten bereiten als andere, besonders wenn du gleichzeitig in vielen verschiedenen Fächern in kurzer Zeit geprüft wirst. Das Wichtigste ist, wie man mit diesem Scheitern umgeht. Daher findest du hier einige Tipps, um den kleinen Rückschlag zu überwinden.

5 wichtige Schritte nach dem Scheitern in einem Fach

Logischerweise ist die erste Reaktion, nachdem du vom Scheitern erfährst, Wut und Entmutigung. Aber lass dich nicht von diesen schädlichen Gefühlen mitreißen! Folge stattdessen diesen Punkten:

1. Lerne aus Fehlern

Als erstes musst du Selbstkritik betreiben und versuchen die Gründe für das Durchfallen zu analysieren. Sei es zu wenig Lernen, mangelhafte Lernnotizen, Nervosität, schlechtes fachliches Verständnis. Du kannst dein Scheitern nur ausgleichen, wenn du verstehst, warum du zuvor nicht erfolgreich warst.  Um die Gründe zu verstehen, empfehlen wir dir Online Quizze zu absolvieren, um auszuwerten, welche Abschnitte der Prüfungsinhalte dir noch Schwierigkeiten bereiten und welchen du mehr Aufmerksamkeit schenken solltest.

2. Kein Drama!

Keiner mag es irgendwo durchzufallen, aber du musst dies auch nicht überdramatisieren. Den Frust über das Scheitern muss man positiv angehen: Mehr anstreben und dies mit einem Drang für Verbesserung. Daher musst du das Scheitern relativieren: Jeder hat Fächer, die besser oder schlechter funktionieren. Wenn du also in einem Fach durchfällst, sollte deine Stimmung nicht total absinken. Wenn du zu viel Druck auf dich ausübst, wirst du nur gestresst und du bewirkst das Gegenteil bei deiner Lernleistung.

3. Teile deine Zweifel

Es ist essentiell ein persönliches Gespräch mit dem Lehrer, in dessen Prüfung du durchgefallen bist, einzufordern, damit du deine Zweifel mitteilen kannst und verstehst, wieso du durchgefallen bist. Dieses Gespräch kann dir dabei helfen, dich als Schüler/Student zu verbessern und gibt zusätzlich dem Lehrer einen hervorragenden Eindruck deiner Initiative. Du solltest alle Fragen stellen, die dich beschäftigen – egal wie trivial – und immer wieder die Teile angucken, die dir Schwierigkeiten bereiten. In GoConqr Lerngruppen kannst du deine Fragen mit anderen Nutzern teilen, die dasselbe Fach wie du lernen. Vielleicht können Sie dir Tipps oder neue Perspektiven geben und weiterhelfen.

4. Neue Lerntechniken anwenden

Die Zeit, die du mit Lernen verbringst, ist nicht so wichtig wie die Art und Weise. Vielleicht bist du in einem Fach durchgefallen, für das du viele Stunden lang gelernt hast. Es ist verständlich, wenn du dich dann machtlos fühlst und scheinbar alle Mühen umsonst waren. Aber statt dich auf deine Fehler zu verlassen, beginne mit neuen Lerntechniken, die dir bei der Konzentration helfen. Du kannst zum Beispiel mit Musik lernen, jede zwanzig Minuten pausieren, Mindmaps kreieren, Dokumentationen über das Thema ansehen oder Schlüsselelemente hervorheben.

5. Lernen, um Nervosität zu vermeiden

Nervosität kann dazu führen, dass du nicht das Beste aus dir während der Prüfung herausholst. Daher solltest du nach dem Scheitern in einem Fach online nach Atemtechniken recherchieren, die deine Herzfrequenz beruhigen, deine Muskeln entspannen und Ängste vermeiden. Dadurch kannst du die Wiederholungsprüfung ruhiger angehen.

Sobald du diesen Schritten folgst, kannst du ermitteln, wieso du gescheitert bist und dies erfolgreich überwinden. Wie Henry Ford einst sagte: „Scheitern ist die Möglichkeit mit mehr Intelligenz neu zu beginnen“.