Please wait - loading…

Eukaryoten

Description

blablabla
anme
Mind Map by anme, updated more than 1 year ago
anme
Created by anme over 6 years ago
40
0

Resource summary

Eukaryoten
  1. Unicontae
    1. Amoebozoa
        1. lobösen Amöben
        2. Schleimpilze

          Annotations:

          • heterotroph phagocytose einzellige ( manchmal bewegend) und mehrzellige Phasen asexuelle Vermehrung & sexuelle Vermehrung diploides Plasmodium -> sporangium -> haploide sporen -> Gameten fusionieren -> Zygote -> Plasmodium
        3. Opisthokonta
          1. Choanoflagellaten

            Annotations:

            • frei in Wassersäule oder am boden (einzeln oder Kolonien) planktisch, marin, limmnisch Nahrung: detritus lorica Mikrovilli & Flagellum
            1. Tiere
              1. Vielzellige Tiere (metazoa)

                Annotations:

                • 1,5 Mio verschiedene Arten
                1. Parazoa (Gewebelose)
                  1. Schwämme

                    Annotations:

                    • -sessil -Krusten,  -Finger & Röhen-Schwämme -durchflusskolonien - Ostien & osculi - Nahrungsaufnahme: Membrantransporte, Pino- & Phagoctose - ascon, sycon, leucon-typ -Choanoderm & Pinacoderm (Exo- & Endopinacocyten) & Mesohyl - extrazelluläre Matrix: versch Zellen, Kollagenfasern & Stützelemente (Spikula, Skleren oder Nadeln) - Archaeocyten: Stammzellen - Trophocyten: Speicherzellen Fortpflanzung- sexuelle Fortpflanzung- meist hermaprodithisch- Süsswasser: getrenntgeschl. - Spermatocysten - befruchtung aussen oder innen - lecithotrophe Larven - dispersion - solide Parenchymulalarven oder Amphiblastulalarven ( Calcarea) - Süsswasser: asexuell mit Gemmulae - sehr regenerationsfähig
                    1. Hexactinellida

                      Annotations:

                      • Glasschwämme Kieselspikulae ( Siliciumoxid)intrazellulär gebildetsyncitiales gewebe
                      1. Demospongiae

                        Annotations:

                        • Kieselspikulae (Siliciumoxid),intrazellulär gebildet - Spongin- zelluläres Gewebe
                        1. Calcarea (Kalkschwämme)

                          Annotations:

                          • Kalkspikulae (Calciumcarbonat), extrazellulär gebildetSpermien unbeweglich (Trägerzellen zu Oocyten) amphiblastulalarven  zelluläres Gewebe
                        2. Placozoa

                          Annotations:

                          • scheibenförmig -zwei Bewegungsformen -vegetative oder geschl. Vermehrung - vier verschiedene Zelltypen - keine symetrie oder Organe aber Polarität ober & Unterseite, oben: Monociliär, schleimproduktion, unten: monociliär, Kriechsohle - Gürteldesmosomen - keine Basallamina - aufbau Geissel: Metazoentypsch - Cilienwurzel - Drüsenzellen: Verdauung - tetraploide Fasernzellen: teil Verdauung und Bewegung
                          1. Trichoplax Ahaerens
                        3. Gewebetiere (Eumetazoa

                          Annotations:

                          • echtes Epithelgewebe polarisierter Zellverband (Zell-Zell Verbindungen, basale Matrix) (abschluss intrazellulären Millieus) -< Evolution Nerven & Muskelgewebe Blastula zur Gastrula:  seite der Blastula schiebt sich einwärts -> Einbuchtung enstehtzellen bilden gewebe
                          1. "Coelenterata"Hohltiere

                            Annotations:

                            • zwei Zellschichten azelluläre Mesogloea nervennetz, teilw. verdichtet kein Gehirn verdaaungstrakt mit Mund/ After Körper anhand achse organisiert
                            1. Rippquallen (Ctenophora)

                              Annotations:

                              • solitär Köpergrundgestalt bestimmt durch achse zwei Symetrieebenen Wimpernplatten: Bewegung 2 Tentakel mit Celloblasten (Klebzellen), sehr beweglich, in Tentakeltasche Rückziehbar Pharynx -> Gastrovaskularsystem (Meridional- Tentakel- & Schlundkanäle) Analporen Statocyste (vertikale Ausrichtung bevorzugt) Zwitter, Selbstbefruchtung möglich Entwicklung disymetrisch & hochderminativ -> cydippe-larve (eher stadium)
                              1. Nesseltiere

                                Annotations:

                                • Nesselkapseln (Cnidom) Epidermis & Gastrodermis & Mesogloea Epithelmuskelzellen (längs und ring) Atmung/ Exktretion: Körperepithelien Nervensystem meist getrenntgeschlechtlich meist ovipar meist äussere befruchtung meist Radiärfurchung Planulalarve (Metamorphose) vegetative Vermehrung häufig -> Kolonien -> Polymorphismus
                                1. Anthozoa

                                  Annotations:

                                  • solitär oder Kolonien keine Meduse äusserlich radiär aber auch bilaterale Strukturen Pharynx mit Syphonoglyphen Acontien (viel Nesselkapseln)
                                  1. Octocorallia

                                    Annotations:

                                    • ursprünglicher 8 Tentakel, Septen und Gastraltaschen nur ein Nesselkapseltyp
                                    1. Hexacorallia

                                      Annotations:

                                      • mehrere Nesselkapseltypen
                                    2. Medusozoa

                                      Annotations:

                                      • Meduse entsteht aus Polyp Planulalarve tetramer Exumbrella & Subumbrella Mesogloea forbestimmend Fangtentakel & Sinnesorgane Manubrium mit Radiärkanälen mit Ringkanal verbunden
                                      1. Scypozoa

                                        Annotations:

                                        • Meduse durch Strobilation unscheinbar Rhopalien: spez. Statocysten getrenntgeschelchtlich oft Brutpflege in gastraltaschen
                                        1. Cubozoa

                                          Annotations:

                                          • Meduse durch Metamorphose giftig (Meerwespe) Linsenaugen, gutes Sehvermögen getrenntgeschlechtlichVelarium: Epidermis, Mesogloea & Gastrodermis
                                          1. Hydrozoa

                                            Annotations:

                                            • Meduse durch KnospungVelum: Epidermis & Mesogloea Polypen: keine gastraltalsepten und eingestülpten Pharynx Kolonienbildung: Medusoiden FormenvielfaltArbeitsteilung, Brutpflege
                                      2. Bilateria

                                        Annotations:

                                        • Cephalisation Bilateralsymetrie Tripoblastie : Bildung eines dritten KeimblattesMesoderm
                                        1. Deuterostomia

                                          Annotations:

                                          • Notoneuralia Entrecolie, aber ausnahmenMesodermbildung auf enterocoelem Weg regulative Entwicklung embyronale Induktion Balstoporus -> Anus, Mund bricht sekundär durchbilaterale Asymmetrie, postnataler Schwanzkein Ausgeprägtes GehirnNeuralrohr dorsal keine Protonephridien, aber Axialorgan
                                          1. Chordata

                                            Annotations:

                                            • chorda dorsalis Kiemendarn dorsal gelegenes Neuralrohr, durch NeurulationAnus nicht am Körperende Herz ventral postanaler schwanz epigenetische Prozesse (emryonale Zellen nicht fest determiniert) Induktionsprozesse (Entwicklung von bereits differnziertem Gewebe beeinflusst) Notochordata-Urochordata Hypothese
                                            1. Chepalochordata (Acrania, Lanzettfischchen)

                                              Annotations:

                                              • marin basalste Gruppe filtrierer viele Typische Merkmale der Chordata
                                              1. Urochordata (Tunicata/Manteltiere)

                                                Annotations:

                                                • Frurchung bilateral Mantel aus Tunicin freischwimmende Juvenile solitär /kolonienbildend Hermaphroditen Metagenese Adulte haben nur Kopfganglion zweiphasiger Lebenszyklus
                                                1. Appendicularia

                                                  Annotations:

                                                  • adulte Freischwimmend gallertartiges Gehäuse proterandische Hermaphroditen
                                                  1. "Ascidicea" (Seescheiden)

                                                    Annotations:

                                                    • sessil, solitär oder kolonial Sammelgruppe nichtverwandt
                                                    1. Thaliacea (Salpen)

                                                      Annotations:

                                                      • adulte freischwimmend kolonial
                                                    2. Craniota = Vertebrata

                                                      Annotations:

                                                      • Cephalisation besonders ausgeprägt Umstellung in Ebryogenese Neurulation, Nueralleistechorda dorsalis embryonal, später durch Wirbelsäule ersetzt Landwirbeltiere: direkte EntwicklungStratifizierte Ephitelien, mehrschichtig echte Bindegewebe Kopf, Rumpf und Schwanz Segmentierung (Metamerie) skellett aus Knorpel & Knochengewebe Kiemendarm für Atmung vervielfachte Hox-Komplexe
                                                      1. Agnatha (kieferlose)

                                                        Annotations:

                                                        • aalförmiger Körper Zungenapparat unpaare Nasenöffung Bogengänge im Innenohr schwanzflosse
                                                        1. Cyclostomata (Rundmäuler)
                                                          1. Myxinoida (Schleimaale)

                                                            Annotations:

                                                            • marin, grosse Tiefen direkte Entwicklung Aasfresser Räuber Parsiten
                                                            1. Petromyzontida (Neunaugen)

                                                              Annotations:

                                                              • aalförmig Larve ähneln Lanzettfischchen anadrom (adulte im Meer, laichen limnisch) semeplar (nur einmal Reproduktion)
                                                            2. "Ostracodermi" (fossile agnatha)
                                                            3. Gnathostomata (Kiefermünder)

                                                              Annotations:

                                                              • Entwicklung Kiefer
                                                              1. Chondrichthyes (Knorpelfische)

                                                                Annotations:

                                                                • RiechhirnSeitenlinienorganovovivipar, viviparinnere Befruchtung Herz mit Conus arterosius Darm mit thyphlosolis knorpelig verkalktes Endoskellett geschlossense Neurocranium (chondrocranium) Untekiefer aus Mandibulare Plakoidschuppen und Hautzähne
                                                                1. Holocephali (Chimären,Seekatzen)

                                                                  Annotations:

                                                                  • Plakoidschuppen
                                                                  1. Elasmochranchi (Plattenkiemer, Haie, Rochen)
                                                                  2. Telostomi
                                                                    1. Osteichthyes (Knochenfische)
                                                                      1. Actinopterygii (Strahlenflosser)

                                                                        Annotations:

                                                                        • paarige Flossen Ganoidschuppen Zähne mit ZahnkappenSchwimmblase
                                                                        1. Clastida

                                                                          Annotations:

                                                                          • Flössler Raubfisch
                                                                          1. Chondrostei

                                                                            Annotations:

                                                                            • Tastfaden
                                                                            1. Ginglymodi

                                                                              Annotations:

                                                                              • Kaimane hechtförmige Schwimmblase auch als hilfsatmungsorgan
                                                                              1. Halecomorphi

                                                                                Annotations:

                                                                                • Schwimmblase Atmungsorgan Brutpflege
                                                                                1. Telostei

                                                                                  Annotations:

                                                                                  • moderne Knochenfische cycloidschuppen ohne ganoin
                                                                                2. Sarcopterygii (Fleischflosser)

                                                                                  Annotations:

                                                                                  • paarige Brust & Bauchflossen
                                                                                  1. Actinistia (Quastenflosser)

                                                                                    Annotations:

                                                                                    • reduzierte Wirbelsäule flüssigkeitgefüllte Chorda knorpeliges Endoskellett mit öl gefüllter Sack, wie schwimmblase
                                                                                    1. Dipnoi (Lungenfisch)
                                                                                  2. Tetrapoda (Vierbeiner)

                                                                                    Annotations:

                                                                                    • Tiktaalik perfekter èbergang zwischen Fleischflosser & Tetrapoden
                                                                                    1. Lissamphibia (rezente Amphibien)

                                                                                      Annotations:

                                                                                      • beide Pole unterschiedlich pigmentiert metamorphose zweiphasiger Entwicklungszyklus Lebensraumwechsel schuppenose haut kiemen bei Larven, lungen bei adultenschluckatmung anapsider schädel
                                                                                      1. Gymnophiona (blindwühler)

                                                                                        Annotations:

                                                                                        • regenwurmförmig
                                                                                        1. Caudata (Schwanzlurche)

                                                                                          Annotations:

                                                                                          • plesiomorphe Merkmale Neotonie hohe Regenerationsfähigkeit
                                                                                          1. Anura (Frösche)
                                                                                          2. Amniota

                                                                                            Annotations:

                                                                                            • direkte Entwicklung innere Besamung epidermis mit hornschichtsaugatmungTrennung lungen & herzkreislauf allantois (embryonaler Harnsack) sekundäres gaumendach
                                                                                            1. Sauropsida

                                                                                              Annotations:

                                                                                              • Verschmelzung erste Halswirbel Muskulatur Iris quergestreift Harnsäure wird gebildet
                                                                                              1. Chelonia (Schildkröten)

                                                                                                Annotations:

                                                                                                • anapsider Schädel Panzer
                                                                                                1. Diapsida

                                                                                                  Annotations:

                                                                                                  • diapsider schädel
                                                                                                  1. Archosauria
                                                                                                    1. Crocodylia
                                                                                                      1. Aves (Vögel)

                                                                                                        Annotations:

                                                                                                        • Feder: Apomorphiefür Vögel und Falciformes: Synapomorphiefür Falken und Adler: symplesiomorphie am stärksten abgeleitetes Taxon Sauropsida Plesiomorphien: trockene Haut Kinetischer Schädel, Harnsäure, laufextremitäten, oviparie Gemeinsamkeiten Dinosaurier: Gabelbein, Hinterbein zur Bipeden Bewegung, federn, beweglicher hals einzigartige Vogelmerkmale: Flügel, Schnabel, Jakobson Organ, O-Hirnnerv, Brutfürsorge, Eier mit Kalkschale
                                                                                                        1. Neornithes
                                                                                                          1. Palaeognathea (Urkiefervögel)

                                                                                                            Annotations:

                                                                                                            • Steisshühner & Laufvögel
                                                                                                            1. Neoganthae (Neukiefervögel)
                                                                                                        2. Lepidosauria
                                                                                                          1. squamata

                                                                                                            Annotations:

                                                                                                            • schuppige, Leguane, geckos, ect.
                                                                                                            1. Sphenodontida

                                                                                                              Annotations:

                                                                                                              • Brückenechsen endemisch in neuseeland
                                                                                                        3. Synapsida/Mammalia (Säugetiere)

                                                                                                          Annotations:

                                                                                                          • Forchung rotational Synapsider Schädel Gehörknöchelchen Heterodontie & Diphydontie Cochlea & Cortiorgan Haarkleid Schweiss & Talgdrüsen Milchdrüsen Kernlose Erythrozyten Zwerchfell saugzunge & lippen neocortex Gebiss differenziert
                                                                                                          1. protheria

                                                                                                            Annotations:

                                                                                                            • Erstsäugetiere
                                                                                                            1. Monotremata (Kloakentiere)

                                                                                                              Annotations:

                                                                                                              • ovipar Kloake schnabelförmiger zahloser kiefer massives Chondrocranium Giftdrüsen keine Tasthaare cochlea nur gebogen, wenig differenziertes Cortiorgan
                                                                                                            2. Theria

                                                                                                              Annotations:

                                                                                                              • sekundäre schädelseitenwand aus keilbeinflügeknochen molaren ursprünglich drei höcker Perineum (trennt harnöffnung und geschlechtsöffung von Analöffnung) viviparie
                                                                                                              1. Eutheria

                                                                                                                Annotations:

                                                                                                                • embryonale Entwicklung im Trophoblast verlängert allantochorionplazenta Harnleiter und müllergänge paralell unpaare vagina anzahl zähne reduziert
                                                                                                                1. Placentalia (Plazentatiere)
                                                                                                                  1. Xenarthra

                                                                                                                    Annotations:

                                                                                                                    • südamerikanische gruppe
                                                                                                                    1. Afrotheria

                                                                                                                      Annotations:

                                                                                                                      • afrikanische Gruppe
                                                                                                                      1. Boreotheria

                                                                                                                        Annotations:

                                                                                                                        • ursprünglich auf nordhalbkugel
                                                                                                                    2. Metatheria
                                                                                                                      1. Marsupalia (Beuteltiere)

                                                                                                                        Annotations:

                                                                                                                        • doppelpenis meist dottersackplazenta jungen unreif geboren lange postnatale Entwicklung an zitze
                                                                                                                2. Ichthyostegalia

                                                                                                                  Annotations:

                                                                                                                  • frühe Tetrapoden Anpassung an land Wirbel mit Ossifikationszentrum (verknochung) Mittelohr
                                                                                                        4. Ambulacralia

                                                                                                          Annotations:

                                                                                                          • Archimerie planktonische Primärlarve ( Tornaria, Dipleura) mit Apikalorgan, Serotoninzellen & Wimpernstreifen benthische Adulte Prosoma, Mesosoma & Metasoma Gonochoristen äussere Besamung
                                                                                                          1. Hemichordata
                                                                                                            1. Enteropneusta = eichelwürmer

                                                                                                              Annotations:

                                                                                                              • indirekte Entwicklung multiciliär Neurochord Planktotrophe Tornaria oder lecitotroph
                                                                                                              1. Pterobranchia

                                                                                                                Annotations:

                                                                                                                • bethisch indirekte Entwicklung mit lecitotropher Larve Kolonienbildung Kiemenspalten
                                                                                                              2. Echinodermata

                                                                                                                Annotations:

                                                                                                                • Abulacralsystem Kalkskellett Kollagengewebe speziell radiäres Nervensystem, kein zentrales gehirn Archimerie bei Adulten unterdrückt pentamere Symetrie rechtes Proto- und Mesocoel rückgebildet klassische deuterostomia-oontogenese planktotrophe dipleura oder lecitrophe Larven monociliär
                                                                                                                1. Crinoida (Seelilie/ Haarsterne)

                                                                                                                  Annotations:

                                                                                                                  • 5 gegliederte ArmeFiltrierer lecitotrophe dipleuralarve
                                                                                                                  1. Asteroida (Seesterne)

                                                                                                                    Annotations:

                                                                                                                    • Podien mit Saugnäpfen kleinaugen an armen planktonische Bipinarialarve Fissiparie Prädatoren manchmal Brutpflege
                                                                                                                    1. Ophiuroidea (Schlangensterne)

                                                                                                                      Annotations:

                                                                                                                      • sternförmig räuberisch manche: Hermaphroditen oder Brutpflege planktotrophe Larve manche. Fissipaparie
                                                                                                                      1. Echinoida (Seeigel)

                                                                                                                        Annotations:

                                                                                                                        • Seeigel Furchung holoblastisch & radiär Pluteuslarve
                                                                                                                        1. Holothuroida (Seegurke)

                                                                                                                          Annotations:

                                                                                                                          • Tentakel um Mund Cuviersche Schläuche (bei Gefahr abgestossen, giftig) planktotrophe Auricularialarve Evisceration (Ausstossung Eingeweide)
                                                                                                                    2. Protostomia

                                                                                                                      Annotations:

                                                                                                                      • Gastroneuralia"Urmünder"Urmund (Blastoporus/ Gastrula) wird zum definitiven MundAfter bricht auf Vorderseite neu durch Schizocoelie drei Baupläne möglich: aceolomat, pseudocoelomat, coelomat
                                                                                                                      1. Ecdysozoa

                                                                                                                        Annotations:

                                                                                                                        • dreischichtige Kutikula: Endokutikula (a- chitin), exokutikula (Proteine) epicutikula (dreischichtig)Häutung: ectystereoides Hormonkeine lokomothorische Cilienkeine primäre Larvencoelom sehr reduziert, meistens gar keinsimmunzytochemische MerkmaleGensequenzenübereinstimmung, Fossilienfast alle Gonochoristen, Muskeln, direkte Entwicklung
                                                                                                                        1. Scalidophora

                                                                                                                          Annotations:

                                                                                                                          • Intovert: Bewegung & Sinnesorgane, von Skaliden bedeckt, bilden oft Korsett (Lorica) Bewegung durch anordung der Rückziehmuskeln & Flüssigkeitsdruck chitinhaltige Endokutikula Gehirn hinter Mundöffung
                                                                                                                          1. Priapluida (Priapswürmer)

                                                                                                                            Annotations:

                                                                                                                            • Membrangylocoproteine der Nervenzellen besonderes Antigen kurzes Introvert körperwand mit kräftigen hautmuskelschlauch räuberische und grabende Arten bekannt
                                                                                                                            1. Loricifera (korsetttierchen)

                                                                                                                              Annotations:

                                                                                                                              • klein & Kompliziert, drei teile:  Introvert, "hals" und Rumpfsandlückensystemkomplexes IntrovertLoricaLebensweise Adulti und Junge unterschiedlichadulte: einsaugen von gewebe und anderen Organismenjunge: frei beweglichunterschiedliche "Larvalstadien"
                                                                                                                              1. Kinorhyncha (Hakenrüssler)

                                                                                                                                Annotations:

                                                                                                                                • sand Nahrung: Diatomeen Rumpf: 11 Segmente (Zonite) 13 mit Hals und Introvert
                                                                                                                              2. Nematoida

                                                                                                                                Annotations:

                                                                                                                                • meist Kollagenkutikula, aber auch Chitinbesonderes Antigen Nervenzellenkeine Ringmuskulatur -> wellenartige Bewegunggeissellose Spermien ohne Akrosomkeine Protonephridien, innere Befruchtung (Kopulation)
                                                                                                                                1. Nematomorpha (Saitenwürmer)

                                                                                                                                  Annotations:

                                                                                                                                  • eine HäutungJungtiere: Parasiten in Arthropodenadulti: frei in wasser, keine Nahrungsaufnahme, seitliche WellenbewegungLarven: Präseptum (erinnert an Introvert) & postseptumadulti: fast ausschliesslich Postseptumeinfach gebautes verdauungsystemNahrung durch kutikula aufgenommen
                                                                                                                                  1. Nematoda (Fadenwürmer)

                                                                                                                                    Annotations:

                                                                                                                                    • Pseudocoelomaten, viele Arten aber morphologische Uniformität, dorsal-ventral wellenbewegung, grosse ökologische & biomedizinische Bedeutungzylindrischer Körper spitze endenkollagenkutikula kei ChitinHydroskellet (Hautmuskelschlauch & hydrostatischer Druck)manchmal: eutelie, Regenerationsfähigkeit stark eingeschränkt
                                                                                                                                    1. Caenorhabditis elegans

                                                                                                                                      Annotations:

                                                                                                                                      • Modellorganismus in Biomedizinischer Grundlagenforschung und Molekular- und Entwicklungsbiologie
                                                                                                                                  2. Panarthropoda

                                                                                                                                    Annotations:

                                                                                                                                    • gemeinsame Merkmale mit Anneliden und Nematodenpaarige Extremitäten mit KrallenKopfextremitäten modifiziert mit Sensilen (Antennen) oder "beisswerkzeugen"dotterreiche EierFurchung üblicherweise partiell und superfiziellBlastodermMixocoel = Hämocoel, perikardiales Septum -> dorsalseite (Herz) & ventalseiteherz mit ostien, keine Protonephridien, modifizierte Metanephridien mit Sacculus, kompliziertes Gehirn  und metamer gegliedertes Bauchmark
                                                                                                                                    1. Tardigadra (Bärentierchen)

                                                                                                                                      Annotations:

                                                                                                                                      • sekundäre Verzwergung? herbivor oder räuberisch vier stummelbeinpaare mit krallen stillettapparat Eutelie kein Coelom & Gefässsystem & Nephridien primäre Leibeshöhle: Hämocoel Hydroskellet  mit Muskeln Pharynxsaugpumpe Strickleiternervensytem
                                                                                                                                      1. Onychophora (Stummelfüssler)

                                                                                                                                        Annotations:

                                                                                                                                        • spezielle Antigene Nervensystemräuberauffällige paarige Antennen mit sensillen, paar Grubenaugen, viele Atemöffungen, 3 extremitätenpaareKiefer (Mundhaken)  und Oralpapillen (abgewandelte Mundextremitäten mit Schleimdrüsen)Tracheen: aber anders als bei "Antennata"13-43 laufbeinpaareOncopodien (Ungegliederte Stummelbeine)kutikula nicht gehärtetexoskellett nur schwach entwickeltpapillöse Oberfläche (Lotuseffekt)kein strickleiternervensystem
                                                                                                                                        1. Euarthropoda

                                                                                                                                          Annotations:

                                                                                                                                          • Cephalisation besonders ausgeprägt80 % aller Metazoenarten1,5 mio beschriebene Artenspezielle Antigene Nervensystemsklerotisiertes exoskelett -> Plattenskellett aus Skleriten (Tergite Sternite & Pleurite)Arthropodien mit PoditenTagmata: Kopf, Throax & AbdomenMedianaugen & Komplexaugen in ProtocerebrumStammart aquatischMandibeln, Naupiluslarven mit drei Extremitätenpaaren: Antennulen, Antennen, Mandibeln, UnterschlungganglionPhylogenese
                                                                                                                                          1. Archanomorpha (
                                                                                                                                            1. Trilobita

                                                                                                                                              Annotations:

                                                                                                                                              • Vorderster Abschnitt: Akron
                                                                                                                                              1. Chelicerata

                                                                                                                                                Annotations:

                                                                                                                                                • Cephalothorax & prosomabasalste Arthropodengruppe dreigliedrige Celiceren mit distaler schere prosoma gegliederets Opisthosoma genitalöffung im 2. Ophistosoma- Segment keine Antennen
                                                                                                                                                1. Xiposura

                                                                                                                                                  Annotations:

                                                                                                                                                  • auf celiceren folgendes Segment bereits laufbeine Facettenaugen!
                                                                                                                                                  1. Arachnida

                                                                                                                                                    Annotations:

                                                                                                                                                    • echte Spinnen Buchlungen = "internalisierte Wasserlungen" der pfeilschanzkrebse Pedipalpen-Extremitäteten
                                                                                                                                                  2. Pantopoda

                                                                                                                                                    Annotations:

                                                                                                                                                    • Asselspinnen winziger körper, lange beine -> Verlagerung teile des Mitteldarms, der Gonaden und geschlechtsöffungne in die Beine auffälliger rüssel mit Endmung muskulöse pharynxsaugpumpe
                                                                                                                                                  3. Mandibulata

                                                                                                                                                    Annotations:

                                                                                                                                                    • vorderster Abschnitt Kopf: Akron Antennulae (2. KS) + paar 2. Antennen (3.KS) + Mandibeln (4 KS) + Maxillen (5+6 KS) Ommatidien der Komplexaugen enthalten Kristallkegel
                                                                                                                                                    1. Myriapoda (Tausenfüsser)

                                                                                                                                                      Annotations:

                                                                                                                                                      • langestreckt, vielbeinig
                                                                                                                                                      1. Chilopoda (Hunderfüsser)

                                                                                                                                                        Annotations:

                                                                                                                                                        • räuber
                                                                                                                                                        1. Diplopoden (Tausenfüsser)

                                                                                                                                                          Annotations:

                                                                                                                                                          • zersetzer
                                                                                                                                                        2. Pancrustacea

                                                                                                                                                          Annotations:

                                                                                                                                                          • Cephalothroax & Prosoma spezifische Ultrastruktur der  Ommatidien Spezielle Neuroblasten in Entwicklung der Ganglien (Pionierzellen)
                                                                                                                                                          1. "Crustacea"

                                                                                                                                                            Annotations:

                                                                                                                                                            • primär wasserlebend viele plesiomorphien naupiluslarve Verschmelzung vier medianaugen -> Naupilusauge
                                                                                                                                                            1. Malcostraca (höhere Krebse)

                                                                                                                                                              Annotations:

                                                                                                                                                              • viele Apomorphien konstante Tagmatisierung 15 Rupfsegemente: 14 Thorax, 1 Beinloser Abdomen Rumpf durch fächerförmiges Telson beendet zwei Abschnitte Thorax: 8 Thorakomere mit Thorakopoden (filtieren) 6 Pleomere mit Pleopoden (Schwimmbeine) am weitesten Entwickelte Crustacea
                                                                                                                                                            2. Hexapoda

                                                                                                                                                              Annotations:

                                                                                                                                                              • 3 Paare sechsgliedriger Extremitäten vollständig erhaltene Komplex- und Medianaugen erfolgreichste und meist differenzierte Tiergruppe
                                                                                                                                                              1. Entognatha
                                                                                                                                                                1. Insecta = Ectognatha
                                                                                                                                                                  1. "Apterygota"

                                                                                                                                                                    Annotations:

                                                                                                                                                                    • flügellos
                                                                                                                                                                    1. Pterygota

                                                                                                                                                                      Annotations:

                                                                                                                                                                      • 2 Flügelpaare meist hemimetabol
                                                                                                                                                                      1. "Paleoptera"
                                                                                                                                                                        1. Ephemeoptera
                                                                                                                                                                          1. Odonata
                                                                                                                                                                          2. Neoptera

                                                                                                                                                                            Annotations:

                                                                                                                                                                            • Flügel können nach hinten gelegt werden
                                                                                                                                                                            1. "hemimetabola"
                                                                                                                                                                              1. Holometabola

                                                                                                                                                                                Annotations:

                                                                                                                                                                                • Metamorphose im Lebenszyklus
                                                                                                                                                              2. Spiralia
                                                                                                                                                                1. Platyzoa
                                                                                                                                                                  1. Gnathifera
                                                                                                                                                                    1. Gnathostomulida (Kiefermäulchen)

                                                                                                                                                                      Annotations:

                                                                                                                                                                      • monociliäre Epidermiszellen kutikulärere Kieferapparat einfache Protonephridien Hermaphroditen innere Befruchtung
                                                                                                                                                                      1. Mikrognathozoa

                                                                                                                                                                        Annotations:

                                                                                                                                                                        • multiciliäre Epidermiszellen Hermaphroditen
                                                                                                                                                                        1. Syndermata

                                                                                                                                                                          Annotations:

                                                                                                                                                                          • syncytiale Epidermis intrazelluläres Skellett
                                                                                                                                                                          1. "Rotifera"

                                                                                                                                                                            Annotations:

                                                                                                                                                                            • Mastax Eutelie oft syncytiales Gewebe Kutikula & intrazelluläre Proteinskellettlaminen oft Parthenogenese
                                                                                                                                                                            1. Acanthocepala

                                                                                                                                                                              Annotations:

                                                                                                                                                                              • Rüssel mit Wiederhäkchen kein Verdauuungssystem Darmparasiten, Wirtswechsel Nahrung über Kanalsystem in Aussenhaut Gonochoristen
                                                                                                                                                                          2. Rouphozoa
                                                                                                                                                                            1. Gastrotricha

                                                                                                                                                                              Annotations:

                                                                                                                                                                              • keine Körperhöhlen & Gefässsystem komplizierte Protonephridien dorsale Epidermis cilienlos, ventral mono- oder multiciliär komplizierte Kopulationsorgane, innere Befruchtung Hermaphroditen & Parthenogenese direkte Postembryonale Entwicklung
                                                                                                                                                                              1. Plattwürmer

                                                                                                                                                                                Annotations:

                                                                                                                                                                                • Neoblasten Spiralfurchung viele: acoelomater Zustandoberflächenvergrösserung durch Abflachung unsegementierter Körper Ekto- Ento- & mesoderm kein Coelom gut entwickeltes Gehirn Protonephridien Hermaphroditen & innere Befruchtung direkte Postembyronale Entwicklung multicilliäre Epidermiszellen
                                                                                                                                                                                1. Rhabditophora
                                                                                                                                                                                  1. Neoophora
                                                                                                                                                                                    1. Neodermata

                                                                                                                                                                                      Annotations:

                                                                                                                                                                                      • Parasiten in Wirbeltieren Neodermis
                                                                                                                                                                                      1. Monogenea (Hakensaugwürmer)

                                                                                                                                                                                        Annotations:

                                                                                                                                                                                        • Ektoparasiten in Wasserwirbeltieren
                                                                                                                                                                                        1. Cestoda (Bandwürmer)

                                                                                                                                                                                          Annotations:

                                                                                                                                                                                          • Endoparasiten mit Zwischenwirten Rumpf & Sprossungszone & Strobila Rumpfsegmente: Proglottiden Rückgebildetes Verdauungssystem & Nervensystem anaerober Metabolismus
                                                                                                                                                                                          1. Eucestoda
                                                                                                                                                                                          2. Trematoda (Saugwürmer)

                                                                                                                                                                                            Annotations:

                                                                                                                                                                                            • Endoparasiten mit Zwischenwirten wichtige Karnkheitserreger
                                                                                                                                                                                            1. Digenea
                                                                                                                                                                                              1. Leberegel
                                                                                                                                                                                                1. Pärchenegel
                                                                                                                                                                                    2. Lophotrochozoa
                                                                                                                                                                                      1. Molluska (Weichtiere)

                                                                                                                                                                                        Annotations:

                                                                                                                                                                                        • Spiralfurchung Kopf, Fuss & Eingeweidesack Mantel mit Mantelhöhle oft dorsoventral abgeflacht Kopf mit Sinnes- & Nervenzentrum und Mund Ktenidien (Atmung) Chitin- Protein Kutikula, oft Kalkschale Hermaphroditen oder Gonorchisten Marine Arten: indirekte Entwicklung, Veliger-Larve Limmnisch, terrestrische & Kopffüsser: direkte Entwicklung Osphradien (Chemosensoren) Radula tetraneurales Nervensystem Coelom stark reduziert offenes Gefässsystem, Hämocoel mit Hämolymphe Coelomreste: gonoperikardiales System mit Perikardiodukten (Exkretionsorgan, Metanephridien)
                                                                                                                                                                                        1. Aplacophora (Wurmmollusken)

                                                                                                                                                                                          Annotations:

                                                                                                                                                                                          • reduzierter Fuss weicher mantel
                                                                                                                                                                                          1. "Monoplacophora" (Einschaler)

                                                                                                                                                                                            Annotations:

                                                                                                                                                                                            • ähneln äusserlich Gastropoden napfförmige flache schale mit 8 paar Rektraktormuskeln auch andere Organe paarweise, aber keine vollständige Metamerie Gonochoristen, äussere Besamung "lebende Fossilien"
                                                                                                                                                                                            1. Polyplacophora (Käferschnecken)

                                                                                                                                                                                              Annotations:

                                                                                                                                                                                              • dorsal 8 sich überlappende Plättechen
                                                                                                                                                                                              1. Bivalvia (Muscheln)

                                                                                                                                                                                                Annotations:

                                                                                                                                                                                                • reduzierter Kopf ohne Kiefer & Radula mächtiger keilförmiger Fuss 1 paar  Ktenidien sessile aber bewegliche Filtrierer
                                                                                                                                                                                                1. Gastropoda (Schnecken)

                                                                                                                                                                                                  Annotations:

                                                                                                                                                                                                  • dorsales Gehäuse Torsion / Spiralisierung von Eingeweidesack & Gehäuse Gonochoristen oder Hemaphroditen machmal Parthenogenese
                                                                                                                                                                                                  1. Scaphopoda (Grabfüsser)

                                                                                                                                                                                                    Annotations:

                                                                                                                                                                                                    • konische, an beiden Ecken offene Gehäuse besonderer Tentakelapparat mit Captacula Nahrung gefangen und mit rüssel aufgenommen
                                                                                                                                                                                                    1. Cephalopoda (Kopffüsser)

                                                                                                                                                                                                      Annotations:

                                                                                                                                                                                                      • Cephalisation besonders ausgeprägt Arme für Jagt Fuss in zwei klappen umgewandelt -> Trichter -> hohe Beweglichkeit Kammeraugen Eier mit Diskoidaler! Furchung, direkte Entwicklung
                                                                                                                                                                                                    2. Nemertea (Schnurwürmer)

                                                                                                                                                                                                      Annotations:

                                                                                                                                                                                                      • räuberisch ausstülpbarer Muskulöser Rüssel Stilett und Giftdrüsen
                                                                                                                                                                                                      1. Annelida (Ringelwürmer)

                                                                                                                                                                                                        Annotations:

                                                                                                                                                                                                        • Spiralfurchungsegmentierte KörperKollagen-Kutikula ohne ChitinParapodien mit Chitinborsten (Chaeten)StrickleiternervensysemMetameres Coelom- und NervensystemRumpfmuskulatur in mehreren LängsbündelnEpidermis meist Multiciliär, geschlossenes Blutgefässsystem, Protonephridien (ektodermal) oder Metanephridien (mesodermal)planktrophe Trochophora Larve oder andere planktotrophe und lecithotrophe Larventypen oder direkte Entwicklung. Parapodien, Prostomium,  Peristomium, echte Rumpfsegmente & Pygidium
                                                                                                                                                                                                        1. "Polychaeta" (Vielborster)

                                                                                                                                                                                                          Annotations:

                                                                                                                                                                                                          • auffällige Parapodien, durch Achsenborsten gestützt mit Kiemen und Tastborsten Antennen, Palpen, manchmal Augen
                                                                                                                                                                                                          1. Errantia

                                                                                                                                                                                                            Annotations:

                                                                                                                                                                                                            • frei beweglich
                                                                                                                                                                                                            1. Sedentaria

                                                                                                                                                                                                              Annotations:

                                                                                                                                                                                                              • mehr oder weniger sessil in Röhrchen ( verschiedenes material)
                                                                                                                                                                                                            2. Citellata (Gürtelwürmer)

                                                                                                                                                                                                              Annotations:

                                                                                                                                                                                                              • keine Antennen Palpen Parapodien Clitellum (Gürtel) mit schleimproduzierenden Drüsenepithelien Gonaden in wenigen Rumpfsegemnten dotterreiche Eier Hermaphroditen direkte Entwicklung kein Clitellum
                                                                                                                                                                                                              1. Hirundinea (Blutegel)
                                                                                                                                                                                                                1. Oligochaeta
                                                                                                                                                                                                                  1. Regenwurm

                                                                                                                                                                                                                    Annotations:

                                                                                                                                                                                                                    • Coelom teil hydrostatisches skellett
                                                                                                                                                                                                              2. Tentakulata/ Lopophora

                                                                                                                                                                                                                Annotations:

                                                                                                                                                                                                                • meist marin, festsitzend, wimpernbesetzter Tentakelapparat -> mikrophage Suspensionsfresser, Lopophor,biphasische lebenzyklus,pelagische Larvesessile adultform
                                                                                                                                                                                                                1. Brachiopoda (Armfüsser)

                                                                                                                                                                                                                  Annotations:

                                                                                                                                                                                                                  • zusammen mit Trilobiten Hauptanteil der Fossilien im Kambrium
                                                                                                                                                                                                                  1. Phoronida (Hufeisenwürmer)

                                                                                                                                                                                                                    Annotations:

                                                                                                                                                                                                                    • leben In Sekretröhren Actinotrocha- Larve
                                                                                                                                                                                                                    1. Byrozoa (Moostierchen)

                                                                                                                                                                                                                      Annotations:

                                                                                                                                                                                                                      • stockbildendam Artenreichstensehen aus wie Moospolster Cyponautes-Larve
                                                                                                                                                                                                              3. Chaetognata (Pfeilwürmer)

                                                                                                                                                                                                                Annotations:

                                                                                                                                                                                                                • räuberisch Tetrodoxin Chitinzähne vielschichtige Epidermis: meiste Zellen keine Geissel nur bei Sinnesorganen (mono oder multi) und Verdauungssystem (multi) gefässystem, keine Exkretionsorgane grosses Gehirn  & Bauchganglion gut entwickeltes Coelom Hermaphroditen direkte Entwicklung früher Furchung radiär, auch anzeichen spriralfurchung Coelomräume aus Urdarm Mund und After entstehen unabhängig von Blastoporus
                                                                                                                                                                                                      2. Chitinpilze
                                                                                                                                                                                                        1. Glomeromycota
                                                                                                                                                                                                          1. Ascomyceten
                                                                                                                                                                                                            1. Basidiomyceten
                                                                                                                                                                                                        2. Rhizaria

                                                                                                                                                                                                          Annotations:

                                                                                                                                                                                                          • früher als Protisten bezeichnet 3 fortbewegungstypen Einzellerkeine wichtige Merkmale die sie vereint
                                                                                                                                                                                                          1. Radiolara

                                                                                                                                                                                                            Annotations:

                                                                                                                                                                                                            • fossil erhaltungsfähige harte schalen
                                                                                                                                                                                                            1. Cercozoa
                                                                                                                                                                                                              1. Phaedoarea
                                                                                                                                                                                                              2. Foraminifera

                                                                                                                                                                                                                Annotations:

                                                                                                                                                                                                                • fossil erhaltungsfähige harte schalen
                                                                                                                                                                                                              3. Plantae

                                                                                                                                                                                                                Annotations:

                                                                                                                                                                                                                • haben ein plastid durch primäre Endosymbiose
                                                                                                                                                                                                                1. Glaucobionta
                                                                                                                                                                                                                  1. Rotalgen

                                                                                                                                                                                                                    Annotations:

                                                                                                                                                                                                                    • Phycobiliproteine typischer Aufbau Thallus, Zellwände & Plastiden dreigliedriger Generationswechsel immer unbegeisselt fast alle Vielzeller seit Ectasium bekannt ( vor 1400 bis 1200 mio jahren)
                                                                                                                                                                                                                    1. Bagiophyceae

                                                                                                                                                                                                                      Annotations:

                                                                                                                                                                                                                      • manche : einzeller
                                                                                                                                                                                                                    2. "Grünalgen"

                                                                                                                                                                                                                      Annotations:

                                                                                                                                                                                                                      • photosynthetisch aktiv paraphyletisch chlorophyl a und b & oft stärkekörner unterschiedliche Organisationsformen auch geschlechtliche Vermehrung (Generationswechsel)
                                                                                                                                                                                                                      1. Pflanzen
                                                                                                                                                                                                                        1. Samenpflanzen

                                                                                                                                                                                                                          Annotations:

                                                                                                                                                                                                                          • artenreichste Pflanzengruppe : 0,25 Mio arten meiste Nutzpflanzen Megasporangien bleiben auf soprophyt in Gametophyt -> Meiose -> megagametophyten heteromorpher Generationswechsel diplohaplontischer kernphasenwechsel Sporophyt 2n Gametophyt n Sporophyt: wurzel, achse, blätter Gametophyt sehr reduziert
                                                                                                                                                                                                                          1. Cycadopsida (Palmfarne)

                                                                                                                                                                                                                            Annotations:

                                                                                                                                                                                                                            • immergrüne holzpflanzen mit unverzweigtem stamm " Palmfarne falsch" diözisch: weiblich oder männlich v.a in tropen
                                                                                                                                                                                                                            1. Ginkgopsida (Ginko)

                                                                                                                                                                                                                              Annotations:

                                                                                                                                                                                                                              • nur eine Art: Ginkgo biloba sommergrüner baum diözisch mit Geschlechtschromosomen natürlich: china, selten, aber oft Park & Gartenbaum
                                                                                                                                                                                                                              1. Gymnospermen (Nacktsamer
                                                                                                                                                                                                                                1. Coniferopsida = Nadelbäume

                                                                                                                                                                                                                                  Annotations:

                                                                                                                                                                                                                                  • verzweigte bäume, selten Sträuchersekundäres holz meist harzkanälenadelförmige blätterimmergrüne & sommergüne artenblüten eingeschlechtlich (Zapfenartig zusammengefasst)zwei spermazellen durch Pollenschlauch zu Archegonienwindbestäubt! einfache siebzelle & Tracheeiden
                                                                                                                                                                                                                                  1. Gnetales

                                                                                                                                                                                                                                    Annotations:

                                                                                                                                                                                                                                    • immergrüne, holzige pflanzen unterschiedliche morphologie
                                                                                                                                                                                                                                    1. Welwitschia Mirabilis

                                                                                                                                                                                                                                      Annotations:

                                                                                                                                                                                                                                      • endemische art in Namib-wüste diözisch 2 blätter mache über 2000 jahre alt
                                                                                                                                                                                                                                  2. Magnoliopsida = Angiospermen (Bedecktsamer)

                                                                                                                                                                                                                                    Annotations:

                                                                                                                                                                                                                                    • tierbestäubung einschluss Samenanlage Spezialisation in Produktion sekundärer Metaboliten
                                                                                                                                                                                                                                    1. Amborellales
                                                                                                                                                                                                                                      1. Amorella tichopoda

                                                                                                                                                                                                                                        Annotations:

                                                                                                                                                                                                                                        • Neukaledonien weiblich & männl. Pflanzen weibl. Blüten: freie Fruchtbätter und nichtfunktionelle Staminodien! geschelchtumwandlung möglich
                                                                                                                                                                                                                                      2. Nympheales

                                                                                                                                                                                                                                        Annotations:

                                                                                                                                                                                                                                        • zwittrige Blüten: Hermaphroditen
                                                                                                                                                                                                                                        1. Nymphaeceae
                                                                                                                                                                                                                                          1. Teichrosen
                                                                                                                                                                                                                                        2. Ausrobaileyales
                                                                                                                                                                                                                                          1. Magnoliiden
                                                                                                                                                                                                                                            1. Monokotyledonen
                                                                                                                                                                                                                                              1. Liliales
                                                                                                                                                                                                                                                1. Türkenbundlilie
                                                                                                                                                                                                                                                2. Aspargales
                                                                                                                                                                                                                                                  1. Safran
                                                                                                                                                                                                                                                  2. Poales
                                                                                                                                                                                                                                                    1. Gräser
                                                                                                                                                                                                                                                  3. Eudikotyledonen
                                                                                                                                                                                                                                                    1. Proteales
                                                                                                                                                                                                                                                      1. Protea
                                                                                                                                                                                                                                                      2. Fabales
                                                                                                                                                                                                                                                        1. Lupinie
                                                                                                                                                                                                                                                        2. Asterales
                                                                                                                                                                                                                                                          1. Aster
                                                                                                                                                                                                                                                    2. Mose & Farne

                                                                                                                                                                                                                                                      Annotations:

                                                                                                                                                                                                                                                      • heteromorpher Generationswechsel diplohaplontischer kernphasenwechsel diploder Sporophyt haploder Gametophyt Gametophyt nicht oder wenig reduziert
                                                                                                                                                                                                                                                      1. Moose

                                                                                                                                                                                                                                                        Annotations:

                                                                                                                                                                                                                                                        • Gametophyt: Thallus oder wurzel, achse, blätter Gametophyt morphologisch und anatomisch komplexer & langlebiger Sporophyt damit verbunden und teilweise ernährt Cuticula noch nicht so effektiv keine Leitbündel
                                                                                                                                                                                                                                                        1. Lebermoose

                                                                                                                                                                                                                                                          Annotations:

                                                                                                                                                                                                                                                          • sporenkapseln diözisch (zweihäusig) mykorrhiza
                                                                                                                                                                                                                                                          1. Laubmoose

                                                                                                                                                                                                                                                            Annotations:

                                                                                                                                                                                                                                                            • spaltöffungen Gametophyt: stämmchen, Blättchen rhizoide diözisch (zweihäusig)
                                                                                                                                                                                                                                                            1. Hornmoose

                                                                                                                                                                                                                                                              Annotations:

                                                                                                                                                                                                                                                              • scheibenförmig, gelappter tallöser Gametophyt rhizoide auf Unterseite kann spaltöffungen habem monözisch (einhäusig) -> hermaphrodit
                                                                                                                                                                                                                                                            2. Farne

                                                                                                                                                                                                                                                              Annotations:

                                                                                                                                                                                                                                                              • Sporophyt aus wurzel, achse und blätter Sporophyt dominierender, von Gametophyt unabhängig echte Leitbündel mit Xylem ( teilweise tracheen) & Phloem
                                                                                                                                                                                                                                                              1. Bärlappgewächse

                                                                                                                                                                                                                                                                Annotations:

                                                                                                                                                                                                                                                                • gabelig verzweigter Sporophyt einfache ungegliederte, schmale Blätter Blätter mit Mittelrille (Leitgefässe)
                                                                                                                                                                                                                                                                1. Schachtelhalme

                                                                                                                                                                                                                                                                  Annotations:

                                                                                                                                                                                                                                                                  • kleine Blätter, wirtelig, miteinander verwachsen deutlich gegleidert in Nodien & Internodien
                                                                                                                                                                                                                                                                  1. Farne i.e.S

                                                                                                                                                                                                                                                                    Annotations:

                                                                                                                                                                                                                                                                    • grosse Blätter, komplexe aderung einrollen bei Wachstum oberirdische achse meist nicht verzweigt -> bis zu baumhöhe kein sekundäres Dickenwachstum Sori kleiner kurzlebiger gametophyt
                                                                                                                                                                                                                                                            3. Excavatae

                                                                                                                                                                                                                                                              Annotations:

                                                                                                                                                                                                                                                              • eizellig begeisselt Cytosom (zellmundstruktur) augeprägte Mundgrube viele: Anaerobier/ Mikroarophil, enthalten Mitosomen & Hydrogenosomen einige: Parsiten
                                                                                                                                                                                                                                                              1. Parsiten
                                                                                                                                                                                                                                                                1. Trypanosomen
                                                                                                                                                                                                                                                                  1. Giardia
                                                                                                                                                                                                                                                                  2. Eugleniden

                                                                                                                                                                                                                                                                    Annotations:

                                                                                                                                                                                                                                                                    • photosynthetisch aktiv durch sekundäre endosybiose von grünalgen
                                                                                                                                                                                                                                                                  3. Chromalveolaten

                                                                                                                                                                                                                                                                    Annotations:

                                                                                                                                                                                                                                                                    • vor allem einzellig 6 grosse gruppen Plastiden oft vorhanden, durch sek. Endosymbiose monophyletisch, rhizaria eingeschlossen sehr morphologisch heterogene gruppe
                                                                                                                                                                                                                                                                    1. Cellulosepilz
                                                                                                                                                                                                                                                                    Show full summary Hide full summary

                                                                                                                                                                                                                                                                    Similar

                                                                                                                                                                                                                                                                    Kleines Biologie-Quiz
                                                                                                                                                                                                                                                                    AntonS
                                                                                                                                                                                                                                                                    Allgemeine Pathologie / Einführung
                                                                                                                                                                                                                                                                    Nicole Nafzger
                                                                                                                                                                                                                                                                    DNA - Struktur
                                                                                                                                                                                                                                                                    Lisa10a
                                                                                                                                                                                                                                                                    Stoffwechselerkrankungen
                                                                                                                                                                                                                                                                    vicky-kuhn
                                                                                                                                                                                                                                                                    Botanik und Wachstumsfaktore
                                                                                                                                                                                                                                                                    Marcel Keller
                                                                                                                                                                                                                                                                    PAED
                                                                                                                                                                                                                                                                    M T
                                                                                                                                                                                                                                                                    Wirk Uni Wien Teil 2
                                                                                                                                                                                                                                                                    Sabrina Lösch
                                                                                                                                                                                                                                                                    Genetik
                                                                                                                                                                                                                                                                    Laura Overhoff
                                                                                                                                                                                                                                                                    Ökologie fürs Abitur - Lernfolien
                                                                                                                                                                                                                                                                    Laura Overhoff
                                                                                                                                                                                                                                                                    Neurobiologie Übersicht
                                                                                                                                                                                                                                                                    Laura Overhoff
                                                                                                                                                                                                                                                                    Ökologie fürs Abitur - Lernfolien
                                                                                                                                                                                                                                                                    disubbidienza