Mead - symbolischer Interaktionismus

Josephine .
Mind Map by Josephine ., updated more than 1 year ago
Josephine .
Created by Josephine . over 4 years ago
556
1

Description

Pädagogik Mind Map on Mead - symbolischer Interaktionismus, created by Josephine . on 02/08/2017.

Resource summary

Mead - symbolischer Interaktionismus
  1. Mikroperspektive
    1. betrachtet auch das einzelne Individuum
    2. Verständnis von Sozialisation
      1. gemeinsames Wechselspiel von Vergesellschaftung u. Individuation
      2. Menschenbild
        1. interagierendes Wesen, das um Ausgleich zwischen sozialer und individueller Instanz ringt
        2. Funktion der Erziehung und Sozialisation
          1. Förderung der Interaktions- und Kommunikationsfähigkeit
          2. Rollenkonzept
            1. Interaktionistisch: eigener Spielraum und Interpretation der Rollen
            2. Grundaussagen
              1. Instanzen
                1. ME (reflektiertes Ich)
                  1. I (impulsives Ich)
                    1. SELF (einheitliches Selbstbild aus I und ME)
                      1. konsistentes Verhalten
                      2. MIND (vermittelnde Instanz zw. I&ME)
                      3. Rollenübernahme
                        1. Ego (Ich)
                          1. Alter (Partner)
                            1. Empathie
                            2. Rollenspiele
                              1. Play
                                1. denkt und handelt vom Standpunkt eines anderen/ ist der Andere/ bleibt im sozialen Nahbereich
                                  1. signifikante Andere (Person in die das Kind sich hineinversetzt)
                                  2. Game
                                    1. generalisierte Andere (Prinzip des Handelns aller Beteiligten/ Summe, der generellen Haltungen)
                                      1. geregeltes Gruppenspiel: muss sich mit Gruppenziel identifizieren/ mehrere Rollen beachten
                                        1. entwickelt Identität
                                      2. Zeichen
                                        1. Sinnesreize, die instinktive Reaktionen auslösen (Donner -> zucken)
                                        2. Gesten
                                          1. Zeichen, die durch Verhalten zum Ausdruck gebracht werden
                                          2. Symbole
                                            1. signifikante Symbole
                                              1. Geste, die die gleiche Vorstellung über Bedeutung hervorruft
                                              2. stehen für Sinn jener Dinge (etw. steht für etw. anderes -> Smiley für glücklich)
                                              3. Sprache
                                                1. beginnt mit wechselseitiger Verwendung von signifikanten Symbolen
                                              4. Rollen Begriffe
                                                1. Position (Stellung in der Gesellschaft)
                                                  1. Rolle (Struktur aus Erwartungen/Gesamtheit)
                                                    1. Rollenkonflikte
                                                      1. Intra-Rollenkonflikt
                                                        1. Erwartungen an eine einzelne Rolle gerichtet sind widersprüchlich
                                                        2. Inter-Rollenkonflikt
                                                          1. Erwartungen an verschiedene Rollen, die eine Person inne hat können widersprüchlich sein (Lehrer+Vater)
                                                      Show full summary Hide full summary

                                                      Similar

                                                      Lehren und Lernen
                                                      Marlene D
                                                      Social Development Theory
                                                      Klaudia Weber
                                                      Pädagogik: Lernvokabeln zu Jean Piaget
                                                      Lena S.
                                                      Pädagogik: Lernvokabeln zu Jean Piaget
                                                      Eifeler Coach
                                                      Pädagogik Abitur 2016: Freud
                                                      Lena S.
                                                      Eriksons Modell psychosexueller und psychosozialer Entwicklung im Kindes-, Jugend- und Erwachsenenalter
                                                      Lena S.
                                                      Pädagogik Abitur 2016: Jean Piaget
                                                      Lena S.
                                                      Maria Montessori - Hilf mir, es selbst zu tun
                                                      Nika L.
                                                      4 Phasen der kognitiven Entwicklung nach Piaget
                                                      Lena S.
                                                      Pädagogik Abitur 2016: Jean Piaget
                                                      Marleen Weißbach
                                                      Pädagogik Abitur 2016: Piaget
                                                      Lena S.