Fertigungssteuerung

zok42.com
Quiz by zok42.com, updated more than 1 year ago
zok42.com
Created by zok42.com over 4 years ago
199
5

Description

Probetest für SAP ERP 6.0 Zertifizierung, Thema Fertigungssteuerung
Tags

Resource summary

Question 1

Question
Sie erläutern die Integration zwischen Arbeitsplätzen in der SAP ERP Fertigungssteuerung und den Management Accounting Stammdaten. Welche Management Accounting Stammdaten sind im Arbeitsplatzstammsatz integriert? (1 richtige Antwort(en))
Answer
  • Eine Kostenstellengruppe
  • Ein Hauptbuchkonto
  • Eine Kostenstelle
  • Eine Sekundärkostenart

Question 2

Question
In der SAP ERP Fertigungssteuerung beinhaltet ein Arbeitsplatz ressourcenspezifische Daten. Welche der folgenden Daten werden im Arbeitsplatzstammdatensatz gepflegt? (2 richtige Antwort(en))
Answer
  • Personenzuordnung
  • Kapazitätsformeln
  • Standardvorgangszeiten
  • Materialkomoponentenzuordnung

Question 3

Question
Ihr Unternehmen verwendet Fertigungsaufträge in SAP ERP Fertigungssteuerung, um den Fertigungsprozess zu verwalten und die Fertigungskosten zu sammeln. Welche der folgenden Prozesse stellt eine periodisch durchzuführende Aktivität im Management Accounting dar? (1 richtige Antwort(en))
Answer
  • Fertigungsauftragsrückmeldung
  • Fortschrittskostenanalyse
  • Produktionskostenverrechnung
  • Abweichungsermittlung

Question 4

Question
Bei der Durchführung des Fertigungssteuerungsprozesses in SAP ERP wird für das Produkt, das produziert wird ein Wareneingang gebucht. Welche der folgenden Dokumente werden als Ergebnis dieser Buchung erstellt? (3 richtige Antwort(en))
Answer
  • Ein Materialbeleg in der Bestandsführung
  • Ein Kostenrechnungsbeleg im Controlling
  • Ein Buchhaltungsbeleg im Financial Accounting
  • Ein Lieferbeleg im Kundenauftragsmanagement
  • Eine Reservierung in der Bestandsführung

Question 5

Question
Bei Organisationsebenen handelt es sich um Strukturen zur Darstellung der juristischen und/oder organisatorischen Sichten eines Unternehmens. Welche der folgenden Organisationsebenen sind für die Fertigungssteuerung insbesondere relevant? (2 richtige Antwort(en))
Answer
  • Mandant
  • Buchungskreis
  • Werk
  • Lagerort

Question 6

Question
Die Materialstammsichten Disposition 1 bis Disposition 4 sowie die Arbeitsvorbereitungssicht sind von besonderem Interesse für die Fertigungssteuerungsanwendung in SAP ERP. Welches Feld im Materialstamm bestimmt, ob ein Material eigengefertigt wird und in welcher Sicht ist es enthalten? (1 richtige Antwort(en))
Answer
  • Beschaffungsart in der Sicht Disposition 2
  • Dispositionsmerkmal in der Sicht Arbeitsvorbereitung
  • Dispositionsmerkmal in der Sicht Disposition 2
  • Dispositionsmerkmal in der Sicht Disposition 1
  • Fertigungslagerort in der Sicht Arbeitsvorbereitung
  • Dispositionslosgröße in der Sicht Disposition 2

Question 7

Question
In SAP ERP werden Arbeitsschritte der Fertigung in Form von Vorgängen in Arbeitsplätzen verrichtet. Kosten der Vorgänge sind werden im Controlling verrechnet. Welche der folgenden Aussagen treffen auf die Kostenverrechnung von Vorgängen in SAP ERP zu? (3 richtige Antwort(en))
Answer
  • Wenn ein Vorgang in einem Arbeitsplan durchgeführt wird, muss ein Arbeitsplatz angegeben werden, der diesen Vorgang durchführt.
  • Der Vorgabewertschlüssel des Arbeitsplatzes bestimmt, welche Vorgabewerte bei der Planung berücksichtigt werden können.
  • Die Vorgabewerte, die auf dem Arbeitsplatz definiert sind werden in den Arbeitsplan kopiert. Diese Vorgabewerte können im Arbeitsplan nicht verändert werden, sondern nur im Stammsatz des Arbeitsplatzes.
  • Wenn in einem Arbeitsplatz mehrere Kapazitäten gespeichert sind, wird durch die Terminierungsbasis bestimmt, welche dieser Kapazitäten für die Terminierung relevant ist.
  • Stücklistenkomponenten können einem bestimmten Arbeitsvorgang zugeordnet werden, wenn die entsprechenden Fertigungsressourcen für diesen Vorgang vorhanden sind.
  • Fertigungshilfsmittel können nicht einzelnen Vorgängen im Arbeitsplan zugeordnet werden und müssen daher im Arbeitsplankopf zugewiesen werden.

Question 8

Question
Arbeitsplätze und Stücklisten können in Arbeitsplänen eingegeben werden. Welche der folgenden Aussagen treffen auf diese Zuordnung zu? (3 richtige Antwort(en))
Answer
  • Wenn ein Vorgang in einem Arbeitsplan durchgeführt wird, muss ein Arbeitsplatz angegeben werden, der diesen Vorgang durchführt.
  • Der Vorgabewertschlüssel des Arbeitsplatzes bestimmt, welche Vorgabewerte bei der Planung berücksichtigt werden können.
  • Die Vorgabewerte, die auf dem Arbeitsplatz definiert sind werden in den Arbeitsplan kopiert. Diese Vorgabewerte können im Arbeitsplan nicht verändert werden, sondern nur im Stammsatz des Arbeitsplatzes.
  • Wenn in einem Arbeitsplatz mehrere Kapazitäten gespeichert sind, wird durch die Terminierungsbasis bestimmt, welche dieser Kapazitäten für die Terminierung relevant ist.
  • Stücklistenkomponenten können einem bestimmten Arbeitsvorgang zugeordnet werden, wenn die entsprechenden Fertigungsressourcen für diesen Vorgang vorhanden sind.
  • Fertigungshilfsmittel können nicht einzelnen Vorgängen im Arbeitsplan zugeordnet werden und müssen daher im Arbeitsplankopf zugewiesen werden.

Question 9

Question
SAP ERP unterstützt eine Vielzahl von Fertigungsarten, die den unterschiedlichen Anforderungen von Produktionsunternehmen gerecht werden. Welche der folgenden Fertigungsarten existieren in SAP ERP? (3 richtige Antwort(en))
Answer
  • Auftragsfertigung
  • Serienfertigung
  • Regenerative Fertigung
  • KANBAN
  • Just-in-time Fertigung
  • Fraktionale Fertigung

Question 10

Question
Der Fertigungsauftrag durchläuft während der Produktion eine Reihe einzelner Prozessschritte. Welche der folgenden Prozessschritte kann ausgeführt werden bevor der Fertigungsauftrag freigegeben wird? (2 richtige Antwort(en))
Answer
  • Auftragsabrechnung
  • Verfügbarkeitsprüfung
  • WIP Ermittlung
  • Maschinenbelegung
  • Auftragsrückmeldung
  • Materialverbrauchsbuchung

Question 11

Question
Wird bei der Durchführung eines Fertigungsauftrages Material verbraucht, wird eine Warenausgangsbuchung veranlasst. Dabei werden die Materialien aus dem Lager entnommen und dem Fertigungsauftrag zur Verfügung gestellt. Welche der folgenden Aussagen treffen auf die Warenausgangsbuchung zum Fertigungsauftrag in SAP ERP zu? (3 richtige Antwort(en))
Answer
  • Ein Warenausgang zu einem Fertigungsauftrag kann sofort erfolgen, sobald der Auftrag erstellt und die Verfügbarkeitsprüfung durchgeführt wurde, so dass sichergestellt ist, dass die benötigten Materialien auf Lager verfügbar sind.
  • Die Warenausgangsbuchung aktualisiert die Bestands- und Verbrauchsfelder im entsprechenden Lagerort aktualisiert.
  • Die durch den Fertigungsauftrag reservierten Materialien werden durch die Warenausgangsbuchung abgebaut.
  • Das System ermittelt die Plankosten für die entnommenen Materialien und aktualisiert diese Werte in der Kostenanalyse.
  • Bei der Warenausgangsbuchung zum Fertigungsauftrag werden Material-, Buchhaltungs- und Kostenrechnungsbeleg erstellt.

Question 12

Question
Mit einer Rückmeldung wird der Verbrauch von Leistungen im Unternehmen, die während der Auftragsfertigung benötigt wurden, erfasst. Welche der folgenden Optionen sind bei der Auftragsrückmeldung möglich? (4 richtige Antwort(en))
Answer
  • Die Anzahl an Arbeitsstunden, die für den Fertigungsauftrag aufgewendet werden, werden basierend auf den verbrauchten Leistungsarten an die Human Capital Management Anwendung von SAP ERP transferiert.
  • Wen nein Vorgang rückgemeldet werden soll, dem Stücklistenkomponenten zugeordnet sind, müssen diese Materialien in jedem Fall über die Transaktion MB1A über eine Warenausgangsbuchung bereitgestellt werden.
  • Wenn ein einzelner Vorgang freigegeben wird, dem Materialien für die Produktion zugeordnet sind, kann das System einen automatischen Warenausgang zum Auftrag für alle dem Vorgang zugeordneten M
  • Für die Warenbewegung in das Lager (Wareneingang) wird ein Materialbeleg für das gefertigte Material erstellt, nur wenn der Wareneingang manuell erfasst wurde.
  • Arbeitsplanvorgänge können nicht einzeln rückgemeldet werden.
  • Ein automatischer Wareneingang kann nach der Rückmeldung des letzten Vorgangs veranlasst werden, wenn Sie in dem Arbeitsplan des Fertigungsauftrages als Steuerungsschlüssel für diesen letzten Vorgang einen bestimmten Wert definiert haben.
  • Eine Rückmeldungen kann entweder manuell erfasst oder von einem PDC-System mit der PP-PDC-Oberfläche veranlasst werden.

Question 13

Question
Wenn ein Wareneingang zu einem Fertigungsauftrag gebucht wird, wird das Material von dem Arbeitsplatz, an dem es produziert wurde, in ein Lagerort gebucht. Welche der folgenden Aussagen treffen auf die Wareneingangsbuchung zum Fertigungsauftrag in SAP ERP zu? (3 richtige Antwort(en))
Answer
  • Ein Wareneingang zu einem Fertigungsauftrag kann sofort erfolgen, sobald der Auftrag erstellt und die Verfügbarkeitsprüfung durchgeführt wurde, so dass sichergestellt ist, dass die benötigten Materialien auf Lager verfügbar sind.
  • Bei Bedarf kann der Wareneingangsbeleg ausgedruckt werden.
  • Die gelieferte Menge wird im Fertigungsauftrag aktualisiert. Das bedeutet, dass die produzierte und an das Lager abgelieferte Menge in den entsprechenden Feldern des Fertigungsauftrages angezeigt wird.
  • Das System ermittelt die Plankosten für die abgelieferten Materialien und aktualisiert diese Werte in der Kostenanalyse.
  • Bei der Wareneingangsbuchung zum Fertigungsauftrag werden Material-, Buchhaltungs- und Kostenrechnungsbeleg erstellt.

Question 14

Question
Nach der Freigabe eines Fertigungsauftrages und während der Durchführung und Rückmeldung dessen, entstehen eine Vielzahl an Kosten, die auf dem Fertigungsauftrag gebucht werden. Welche der folgenden Aussagen treffen auf die Kostenträgerrechnung mit einem Fertigungsauftrag in SAP ERP zu? (3 richtige Antwort(en))
Answer
  • Die Kosten eines Fertigungsauftrages werden auf Vorgangsebene ermittelt.
  • Die Kosten eines Fertigungsauftrages werden auf Vorgangsebene ermittelt und auf Auftragskopfebene übergeben.
  • Die Abrechnung erfolgt in der Regel periodisch (z. B. monatsbezogen) und wird über ein Abrechnungsprofil gesteuert.
  • Das Abrechnungsprofil wird materialtypabhängig definiert und wird daher aus dem Materialstamm des produzierten Materials entnommen.
  • Die Kosten eines Fertigungsauftrages werden auf Auftragskopfebene ermittelt.
  • Die Kosten eines Fertigungsauftrages werden auf Auftragskopfebene ermittelt und auf die einzelnen Vorgänge verteilt.

Question 15

Question
Während der Durchführung von Fertigungsaufträgen können Varianzen (Abweichungen) zwischen Plan- und Istkosten entstehen. Welche Auswirkung haben diese Abweichungen? (3 richtige Antwort(en))
Answer
  • Sie können einen Fertigungsauftrag nicht kaufmännisch abschließen, wenn nicht alle Varianzen auf dem Fertigungsauftrag abgerechnet wurden.
  • Wenn der Preissteuerungsparameter im Materialstamm auf S gestellt ist, wird der gleitende Durchschnittspreis des Materials im Lager angepasst.
  • Wenn der Preissteuerungsparameter im Materialstamm auf V gestellt ist, wird die Varianz auf ein Preisdifferenzkonto gebucht, sobald die Abrechnung durchgeführt wird.
  • Sie können einen Fertigungsauftrag kaufmännisch abschließen, auch wenn nicht alle Varianzen auf dem Fertigungsauftrag abgerechnet wurden.
  • Wenn der Preissteuerungsparameter im Materialstamm auf V gestellt ist, wird der gleitende Durchschnittspreis des Materials im Lager angepasst.
  • Wenn der Preissteuerungsparameter im Materialstamm auf S gestellt ist, wird die Varianz auf ein Preisdifferenzkonto gebucht, sobald die Abrechnung durchgeführt wird.

Question 16

Question
Welche der folgenden Aussagen treffen auf Fertigungsaufträge in SAP ERP zu? (2 richtige Antwort(en))
Answer
  • Ein Fertigungsauftrag kann nur aus einem Planauftrag erzeugt werden.
  • Ein Fertigungsauftrag muss midenstens einen Vorgang enthalten.
  • Wenn kein Vorgang in einem Fertigungsauftrag definiert ist, gibt das SAP System eine Fehlermeldung aus.
  • Sie können Materialien, Fertigungshilfsmittel sowie Ereignispunkte den Vorgängen eines Arbeitsplans im Fertigungsauftrag zuordnen.
  • Fertigungsaufträgen können nur dann Dokumenteninfosätze zugeordnet werden, wenn deren Sicherheitsbereich aktiviert ist.

Question 17

Question
Welche weiteren Integrationsbelege werden angelegt, wenn ein Warenausgang auf einen Fertigungsauftrag gebucht wird? (2 richtige Antwort(en))
Answer
  • Eine Bestellanforderung für die Position
  • Ein Materialbeleg in der Bestandsführung
  • Eine Materialreservierung für die benötigten Komponenten in der Bestandsführung
  • Ein Kostenrechnungsbeleg

Question 18

Question
Was passiert nach der Rückmeldung eines Fertigungsauftrages? (2 richtige Antwort(en))
Answer
  • Der Planprimärbedarf wird verrechnet.
  • Ein Fertigungsprodukt kann in den Bestand aufgenommen werden.
  • Das Kreditmanagement überprüft den Kredit des Werkes und passt die Summen entsprechend an.
  • Aktivitäten, wie z. B. Arbeit, werden auf den Fertigungsauftrag verrechnet.

Question 19

Question
Welche Stammdaten werden bei der Integration der Fertigungssteuerung verwendet? (2 richtige Antwort(en))
Answer
  • Einkaufsinfosatz
  • Materialstammdaten
  • Kundenstammdaten
  • Preisstammdaten (Konditionen)
  • Stücklisten

Question 20

Question
Ihre Organisation verwendet die SAP ERP Fertigungssteuerung. Sie erläutern Ihren Kollegen die Stammdaten, die den Fertigungssteuerungsprozess unterstützen. Was ist die Funktion eines Arbeitsplanes? (1 richtige Antwort(en))
Answer
  • Listet alle Materialkomponenten auf, die für die Fertigung eines Materials benötigt werden.
  • Stellt Formeln für die Terminierung und Kapazitätsplanung bereit.
  • Enthält die Vorgänge, die für die Erstellung eines Materials durchgeführt werden müssen.
  • Gibt die Arbeitsleistung einer spezifischen Ressource an.
  • Sammelt Istkosten für Arbeitsleistung und Maschinennutzung.

Question 21

Question
Ihre Organisation verwendet die SAP ERP Fertigungssteuerung. Sie überprüfen einen Fertigungsauftrag und stellen fest, dass keine Arbeitszeiten in dem Fertigungsauftrag erfasst wurden. Welcher Schritt des Fertigungssteuerungsprozesses wurde noch nicht durchgeführt? (1 richtige Antwort(en))
Answer
  • Warenausgang
  • Rückmeldung
  • Wareneingang
  • Auftragsabrechnung
  • Varianzermittlung

Question 22

Question
Wie lautet die Reihenfolge der zentralen Schritte bei der auftragsbezogenen Fertigung? (1 richtige Antwort(en))
Answer
  • 1. Auftragseröffnung 2. Auftragsfreigabe 3. Materialentnahme 4. Auftragsrückmeldung
  • 1. Auftragsfreigabe 2. Auftragseröffnung 3. Materialentnahme 4. Auftragsrückmeldung
  • 1. Auftragsfreigabe 2. Auftragseröffnung 3. Auftragsrückmeldung 4. Materialentnahme
  • 1. Auftragseröffnung 2. Materialentnahme 3. Auftragsrückmeldung 4. Auftragsfreigabe

Question 23

Question
Welche Stammdaten werden benötigt, um einen Fertigungsauftrag anzulegen? (2 richtige Antwort(en))
Answer
  • Arbeitsplatz
  • Buchungskreis
  • Stückliste
  • Profit Center

Question 24

Question
Was geschieht, wenn ein Wareneingang für einen Fertigungsauftrag gebucht wird? (2 richtige Antwort(en))
Answer
  • Ein Kostenrechnungsbeleg wird erstellt.
  • Der Fertigungsauftrag wird entlastet.
  • Sekundärbedarfe werden gelöscht.
  • Der Lagerbestand für das gefertigte Produkt wird verringert.

Question 25

Question
Welche Stammdaten der Produktionsplanung verwenden Sie zum Anlegen und Speichern einer Plankalkulation? (2 richtige Antwort(en))
Answer
  • Stückliste (STL)
  • Arbeitsplan
  • Eine Leistungsart
  • Ein Fertigungshilfsmittel

Question 26

Question
Was geschieht, wenn ein Warenausgang für einen Fertigungsauftrag gebucht wird? (2 richtige Antwort(en))
Answer
  • Die Istkosten werden gebucht
  • Ein Materialbeleg wird angelegt.
  • Der Wert des Bestandskontos im Hauptbuch erhöht sich.
  • Eine Bestandsreservierung wird angelegt.

Question 27

Question
Was geschieht, wenn Sie eine Rückmeldung zu einem Fertigungsauftrag erfassen? (3 richtige Antwort(en))
Answer
  • Der Status wird auf „Freigegeben“ gesetzt.
  • Die Istkosten werden gebucht.
  • Die rückgemeldete Menge wird aktualisiert.
  • Die Abrechnung wird eingeleitet.
  • Die Kapazitätsbedarfe werden reduziert.

Question 28

Question
Welche der folgenden Organisationsebenen werden im Produktions- und Fertigungsprozess verwendet? (3 richtige Antwort(en))
Answer
  • Kostenrechnungskries
  • Lagerort
  • Buchungskreis
  • Arbeitsplatz
  • Werk

Question 29

Question
Welche Aktivitäten führen Sie zum Periodenabschluss für einen Kostenträger aus? (2 richtige Antwort(en))
Answer
  • Die Ursachen für Unterschiede zwischen Plan- und Istkosten analysieren
  • Eine Auftragsrückmeldung für die Erfassung interner Vorgänge buchen
  • Den Auftrag für die Weiterverarbeitung freigeben
  • Ausschusskosten berechnen, die für die operative Fertigungsauswertung verwendet werden können
Show full summary Hide full summary

Similar

Order-to-Cash Geschäftsprozess
zok42.com
Grundlagen SAP ERP und SAP NetWeaver
zok42.com
Projektmanagement
zok42.com
Financial Accounting
zok42.com
Purchase -to -Pay Geschäftsprozess
zok42.com
1 und 2. - Grundlagen SAP ERP und SAP NetWeaver
Oliver Becker2495
Management Accounting
zok42.com
Human Capital Management
zok42.com
Enterprise Asset Management
zok42.com
Materialplanung
zok42.com
SAP NetWeaver Business Warehouse und SAP BusinessObjects
zok42.com