Motivation aktivieren

Klaudia Weber
Slide Set by Klaudia Weber, updated more than 1 year ago
Klaudia Weber
Created by Klaudia Weber about 5 years ago
38
0

Description

Die Motivation von Lernern – seien es nun Schüler, Studierende oder Berufstätige – wird meist wie selbstverständlich als zentrale Bedingung des Lernerfolgs betrachtet.

Resource summary

Slide 1

    Motivation aktivieren
    Ulrich Schiefele und Lilian StreblowNeben Motivation spielen vor allem folgende KOGNITIVE LERNMERKMALE wie:  Vorwissen, die Intelligenz,  metakognitives Strategiewissen oder die Kapazität des Arbeitsgedächtnisses eine große Rolle bei der Vorhersage von Leistungserfolg. Aber auch wenn der Motivation nur eine untergeordnete Rolle zuzuordnen ist, ist es lohneswert, sie zu fördern. Denn EINERSEITS: Ein motivierter Schüler hat eine höhere Erlebensqualität im Lernporzess hat (mehr Sinn, positivere Gefühlszustände). ANDERERSEITS: Motivation beeinflusst die Wahl von Kursangebot Das bedeutet, dass sich zwei vergleichbar intelligente, aber ungleich motivierte Schüler u. U. nur geringfügig in ihrem Lernerfolg unterscheiden, allerdings wird sich nur der motivierte Schüler um den Erwerb weiteren Wissens bemühen (z. B. durch die Wahl eines Leistungskurses). Auf diese Weise kann die unterschiedliche Motivation langfristig zu beträchtlichenKompetenzunterschieden zwischen zwei Schülern führen.

Slide 2

    Möglichkeiten der Motivationsaktivierung
    Förderung des Leistungsmotivs Ansätze zur Förderung der instrinsischen Motivation und Interesse

Slide 3

    Begriffsbestimmung Lernmotivation
    Mit Rheinberg (2002, S. 17) wollen wir Motivation als die „aktivierende Ausrichtungdes momentanen Lebensvollzugs auf einen positiv bewerteten Zielzustand“ verstehen.Es wird davon ausgegangen, dass die Stärke dieser Ausrichtung die Dauer undIntensität zielgerichteten Handelns beeinflusst.Übertragen auf den schulischen Kontextbedeutet dies, dass es vom Ausmaß der Lernmotivation abhängt, ob ein Schülerüberhaupt eine Lernaktivität verfolgt und wie lange bzw. wie intensiv er lernt. Formender Lernmotivation können nun dahingehend klassifiziert werden, welche Zielzuständemit einer Lernhandlung erreicht werden sollen.
Show full summary Hide full summary

Similar

Geometry Theorems
PatrickNoonan
Mapa Mental - Como Criar um Mapa Mental
miminoma
Statistics Equations & Graphs
Andrea Leyden
GCSE AQA Chemistry Atomic Structure and Bonding
mustafizk
GCSE Maths: Geometry & Measures
Andrea Leyden
La Reproducción en los Seres Humanos
Rebecca Doria
Estructura de un Sistema Operativo
Oliver Axel Martinez Becerra
Como realizar un resumen y la importancia de estrategias de comprension lectora en este proceso
Diana Marcela CONTRERAS RODRIGUEZ
Conocimiento General de Aeronaves
vanesa medina
Situaciones de riesgo de la polifarmacia en el adulto mayor
ALONDRA ROBLES
Teorías del conocimiento
Dalia Amaya yagual