Please wait - loading…

Konstruktion 2

Description

HB2 Flashcards on Konstruktion 2, created by Joachim Pawle on 04/07/2018.
Joachim Pawle
Flashcards by Joachim Pawle, updated more than 1 year ago
Joachim Pawle
Created by Joachim Pawle over 4 years ago
280
1

Resource summary

Question Answer
Zeichnen Sie eine Kehlbalken-Dachkonstruktion, bezeichnen Sie die Tragwerksteile und erklären Sie die Funktion des Kehlbalkens.
Zeichnen Sie eine Pfettendachstuhl-Konstruktion mit einfacher Stuhlsäule, bezeichnen Sie die Tragwerksteile und zeichnen Sie den Kräftepfad ein.
Zeichnen Sie ein einfaches und doppeltes Hängewerk, bezeichnen Sie die Tragwerksteile und zeichnen Sie den Kräftepfad ein.
Zeichnen Sie den Auflagerbereich eines Sparrendachs und bezeichnen Sie die Bauteile.
Vergleichen Sie den Aufbau eines konventionellen Warmdach mit dem eines Umkehrdachs. Beschriften Sie jeweils den gesamten Aufbau inklusive Dämm und Abdichtungsmaterial.
Zeichnen Sie eine Kehlbalken Dachkonstruktion, zeichnen Sie die Tragwerksteile und ERKLÄREN Sie die Funktion des Kehlbalkens Der Kehlbalken ist Teil der waagerechten Balkenlage im Sparrendach, dass dann auch Kehlbalkendach genannt wird. Dabei werden waagerechte Balken zwischen gegenüberliegende Sparren verbaut um besonders bei großen Sparrendächer eine gegenseitige Stützfunktion der Sparren zu ermöglichen. Dadurch werden Sparrenquerschnitte klein gehalten. Die Kehlbalkenlage dient ebenfalls häufig als Tragkonstruktion einer Geschossdecke für ein zweites Dachgeschoss.
Nennen Sie die Einwirkungen auf eine Steildachkonstruktion Schall Sonneneinstrahlung Niederschlag Windsog/druck Lufttemperatur (Wärmedämmung) Lufttemperatur (Wärmespeicherung) Luftdruck Wasserdampf
Zeichnen Sie den Aufbau eines Kalt und Warmdach (Steildach)
Zeichnen Sie eine Sparrendachkonstruktion und bezeichnen Sie die Tragwerksteile und erklären Sie die Funktion des Aufschieblings.
Welche Verbindungen im Dachbau kennen Sie?
Welche bauphysikalischen und welche statischen Anforderungen müssen tragende Außenwände im Wohnbau erfüllen? Was ist eine Brandwand? Konstruktive Anforderungen: -Lastabtragung/Lastweiterleitung (Druck-, Standfestigkeit, Knicksicherheit) -Widerstandsfestigkeit gegen Erschütterungen, Aussteifung Bauphysikalische Anforderungen: -Wärmeschutz u. Thermische Speicherung -Schallschutz -Feuchteschutz -Brandschutz Brandwand: Eine Brandwand (auch Brandschutzwand, Brandmauer oder Feuermauer) ist eine Wand zur Trennung oder Abgrenzung von Brandabschnitten (brandabschnittsbildende Wand).
Beschreiben Sie die 2 grundlegenden Schalungssysteme zur Herstellung von Ortbetonwänden und beschreiben Sie die jeweiligen Vor- und Nachteile. Rahmenschalung: Rahmenschalung: (einhäuptig) Bestehend aus Rahmen, Querprofilen, einer festmontierten Schalhaut, Schalungsankern, Richtstützen sowie einer Arbeitsbühne an der Oberkante Vorteile: - Baukastensystem - geringes Gewicht - geringer Lohnaufwand, keine Fachkräfte erforderlich - hohe Einsatzhäufigkeit - mit Hand umsetzbar (Systemabhängig) Nachteile: - geringe Steifigkeiten - hoher Aufwandswert - große Durchbiegung - hohe Gerätekosten - hohe Anzahl an Ankern, Elementen und Kleinteilen - geringe Anpassungsfähigkeit als Trägerschalung - Gefahr des Ausblutens von Beton an den Fugen (Sichtbetonqualität)
Beschreiben Sie die 2 grundlegenden Schalungssysteme zur Herstellung von Ortbetonwänden und beschreiben Sie die jeweiligen Vor- und Nachteile. Trägerschalung: Trägerschalung: (einhäuptig) Bestehend aus einer Schalhaut, Holzgitterträgern, horizontalen Riegeln, Schalungsankern, Richtstützen sowie einer Arbeitsbühne an der Oberkante Vorteile: - kurze Aufstell- und Ausschalzeiten - niedrige Aufwandwerte - geringer Lohnaufwand - große Wandabstände - große Wandflächen bis 100m2 - sehr tragfähig Nachteile: - hohe Investitionskosten - schlechte Anpassbarkeit an veränderliche Geometrie - kranabhängig
Erklären Sie worauf beim Verdichten von Beton zu achten ist. Benennen und Beschreiben Sie Ihnen bekannte Methoden zur Beton-Verdichtung. -Vollständige Umhüllung der Bewehrung -Schließen der Hohlräume -Entmischung des Betons muss vermieden werden -Dichte der Bewehrungseisen darf nicht zu eng sein Methoden der Betonverdichtung: Außenrüttler an der Rahmenschalung: -Wird außen auf Profilen befestigt, Schalung wird in Schwingung versetzt -Empfehlung: bei schlanken Bauteilen mit einem hohen Bewehrungsanteil, bei Stahlschalungen und bei Unzugänglichkeit Verdichtung mit dem Flaschenrüttler: -erzeugen unmittelbar auf die umliegenden Baustoffe Schwingungen (Kräfte werden durch Unwucht in der Rüttelflasche erzeugt) -Abstand der Bewehrungseisen muss groß genug sein (Rüttlergröße: 30-80mm) Außerdem noch Schleudern, Stampfen, Stochern, Walzen,... Tütteltisch im Fertigteilbau
Welche Holzmassivbauweisen/ welche Holzmassiv-Bauelemente kennen Sie? Stabförmige Elemente: - Rund- und Kanthölzer - Blockwand - Sandwichelement Platten/Scheibenförmig: - Brettstapelholz wand (Dübel und Nagelverbindung) - Brettsperrholzwand (Dübelverbindung) - Rippenwand Panele und Kastenförmig Systembauelemente: -Außenwand-System Steko - mit Steinwolle gedämmtes Systemelement -Außenwand-System Ligno Trend - tragendes Brettsperrholzrippenelement mit Installationsebene und Hinterlüftung
Beschreiben Sie Vor- und Nachteile einer Holzmassiv-Außenwand im Vergleich zu einer Außenwand in Holzrahmenbauweise? Holzmassiv-Außenwand: Vorteile: -mehr Feuchtigkeit kann gepuffert werden -guter Schallschutz -gute Lastabtragung -besseres Raumklima Nachteile: -Brettsperrholz kann nicht selbst bearbeitet werden (Industrieprodukt) -Preis -hohes Gewicht Holzrahmenbau: Vorteile: -günstiger als Massivbauweise -geringeres Gewicht -geringere Wandstärken Nachteile: -Dampfbremse notwendig -Tragverhalten schlechter
SKIZZIEREN Sie eine mehrschaligen Außenwand (Massivbau) mit Kerndämmung. beschreiben Sie die einzelnen Schichten und benennen Sie die Vor- und Nachteile einer solchen Konstruktion.
Beschreiben Sie Vor- und Nachteile eines mehrschaligen Außenwandaufbaus (Massivbau) mit Kerndämmung. beschreiben Sie die einzelnen Schichten und benennen Sie die Vor- und Nachteile einer solchen Konstruktion. Um Heizkosten zu reduzieren und das Raumklima zu verbessern, können die zweischaligen Außenwände mit einer nachträgliche Kerndämmung ausgestattet werden. Vor dieser Maßnahme muss geklärt werden, ob es sich um eine ruhende Luftschicht handelt und wie der Zustand der Luftschicht ist. Eine Überprüfung kann durch Thermografieaufnahmen, einer Kamarabefahrung und/oder einer Nebelmaschine stattfinden. Die Luftschicht kann mit Einblasdämmstoffen oder Ortschaum gefüllt werden. Der Dämmstoff wird dabei durch in die Außenmauer gebohrte Löcher eingebracht. Bei rieselfähigen Dämmstoffen (z.B. EPS-Granulat, Blähperlit und Aerogel) sind nur wenige und kleine Einblaslöcher notwendig. Bei größeren bzw. breiten Hohlschichten können faserige Dämmstoffe (z.B. Steinwolle und Glaswolle verwendet werden. Vorteile: -Reduzierung der thermischen Belastung des Dämmstoffs -Guter Schutz vor Sommerhitze -Ästhetische Möglichkeiten Nachteile: -Bei stark durchfeuchteter Vormauerschale eventuell Umkehrdiffusion -Schwieriger Zugang zu Dämmebene -Gefahr von kapillarer Durchfeuchtung des Dämmstoffs -Teuer
Welche Fertigteil-Wandsysteme im Massivbau kennen Sie? Im Betonbau: - Vollbetonplatten - Hohlwand - Thermowand Im Holzbau: - Tafelbauweise - Brettstapelbauweise - Brettsperrholzbauweise
Zeichnen Sie den Aufbau einer Brettsperrholz-Außenwand mit hinterlüfteter Holzschalung und bezeichnen Sie die Bauteile.
Zeichnen Sie den Aufbau einer Brettstapel-Außenwand mit hinterlüfteter Holzschalung und bezeichnen Sie die Bauteile.
Beschreiben und skizzieren Sie die grundlegenden Prinzipien zur Gebäudeaussteifung mit Kernen.
Beschreiben und skizzieren Sie die grundlegenden Prinzipien zur Gebäudeaussteifung mit Wänden.
Welche patten/scheibenförmigen Holzmassivbauelemente kennen Sie?
Welche Schalungssysteme kennen Sie? Rahmenschalung Trägerschalung Kletterschalung Klettergerüst Gleitschalung Verlorene Schalung
Wie erfolgt die Lagesicherung bei Wänden ohne aussteifender Decke (ohne Kraftschluss) ?
Welche Maße hat ein Normalformatziegel? 25 x 12 x 6,5
Welche Ziegelarten kennen Sie? Vollziegel Hochlochziegel Langlochziegel Betonschalstein Betonhochblockstein Mantelbetonsteine Mantelbetonelemente Mantelbetonplatten LD und HD Ziegel (Unterscheidung nach Gewicht/Bruttorohdichte)
welche Verbände kennen Sie? Läuferverband Binderverband Blockverband Kreuzverband
Welche Nachbehandlungen von Beton kennen Sie?
Welche stabförmigen Elemente im Massivholzbau kennen Sie?
Welche Deckenarten im Massivbau kennen Sie? (Hohlkörper,...)
Nennen Sie geschätzte Spannweiten verschiedener Massivdecken
Zeichnen Sie einen Anschluss eines Fußbodenaufbaus ohne Schallbrücke
Welche Fertigteildecken Konstruktionen in Massivbau kennen Sie? Zeichnen Sie und beschreiben Sie vor und Nachteile. x
Beschreiben Sie den Unterschied zwischen Voll- und Teilmontagedecken (Massivbauweise) und benennen Sie jeweils die Vor- und Nachteile. Vollmontagedecken: Fertigteile müssen auf der Baustelle nur noch verbunden werden + Wetterunabh. + Montage zügig + geringe Schalungs-/Bewehrungsarbeiten + tw sofort begehbar + gute Lastenabtragung + Luftschalldämmung + Brandschutz sehr gut - Planung muss vor Fertigungsprozess abgeschlossen sein - Baukosten sind höher - Hohe Transportkosten Teilmontagedecken: Profile/Bleche werden verlegt und mit Ortbeton ausgegossen + günstiger + Details können während Bauphase geändert werden - wetterabhängig - Bauzeit und Aufwand höher Ortbetondecke: + kostengünstig +Günstige Transportkosten + Details können während Bauphase geändert werden - wetterabhängig - Bauzeit und Aufwand höher - Mehr Schalung Fertigbetondecken: Element-, Verbund-, TT-Element-, Vollplattenfertigteil-, Hohlkörper- (Vollmontage möglich), Stahlbetonrippendecke,... + Wetterunabhängig + Montage zügig + geringe Schalungs-/Bewehrungsarbeiten + teilweise sofort begehbar + gute Lastenabtragung + Luftschalldämmung + Brandschutz sehr gut - Planung muss abgeschlossen sein - Baukosten -Transportkosten
Welche Holzdeckenkonstruktionen kennen Sie? - Balkendecke (lineares Tragverhalten) - Holzrahmendecke (Lineares Tragverhalten) -Massivholzdecken (Flächiges Tragverhalten, isotropes Tragverhalten Scheibenausbildung) -Holz-Beton-Verbunddecken (Flächiges Tragverhalten, isotropes Tragverhalten, Scheibenausbildung)
Erklären Sie Prinzip, Wirkungsweise und Anwendungsgebiete für den Einsatz einer Stahl-Verbunddecke; Skizzieren Sie einen möglichen Deckenaufbau und bezeichnen Sie die Bauteile. Stahlträger ist mit Ortbetondecke kraftschlüssig verbunden; mit Betonfertigteilen ist die Montage sehr schnell; mit Trapezblechen entfällt beim Ortbeton die Schalung. Hohe Tragfähigkeit bei kleinen Verformungen - mit diesem System lassen sich große Weiten, teilweise bis zu 18-20m (wenn vorgespannt) überbrücken. - Sofort belastbar - Verlegung kann unterstellungsfrei erfolgen - kein verputzen notwendig - Aussparung für die Haustechnik
Welche Verbundkonstruktionen für Decken kennen Sie? Skizzieren Sie den Aufbau und bezeichnen Sie die Bauteile. Verbunddecken werden aus Stahlprofildecken gebildet, die als verlorene Schalung dienen. Es wird das günstige Zugkraftaufnahmeverhalten des Stahls mit der Druckfestigkeit des Betons kombiniert.
Erklären Sie Prinzip, Wirkungsweise und Anwendungsgebiete für den Einsatz einer Elementdecke; skizzieren Sie einen möglichen Deckenaufbau und bezeichnen Sie die Bauteile.
Beschreiben und skizzieren Sie die grundlegenden Lastabtragungsprinzipien für Deckentragwerke nennen Sie je ein Beispiel einer massiven Decken Konstruktion. Erklären Sie wie die Lastabtragung den Entwurf beeinflusst Durchlaufplatte, einachsig gespannt: Ortbetondecke Rippendecke . einachsig gespannt: STB Verbunddecke Plattenbalkendecke, einachsig gespannt Kassettendecke, mehrachsig gespannt: Elementdecke Pilzdecke mehrachsig gespannt Gewicht sparen ist sehr wichtig und macht die Konstruktion ökonomisch; wichtig ist es, die natürlichen wirtschaftlichen Grenzen bei Decken nicht unnötig zu überschreiten, da ansonsten das Gewicht überproportional ansteigt; die Lastabtragung hat möglichst direkt zu erfolgen Massive Deckenkonstruktionen: -Ortbeton-Platte -Teilfertigteil-Hohlkörperdecke mit Verdrängungskörpern -Verbunddecke (Ortbeton auf ausbetonierten Stahlprofilen)
Wo sind die schallschutztechnischen Anforderungen an Außen- und Trennbauteile in Österreich geregelt? Der Schallschutz wird in der OIB Richtlinie 5 geregelt; diese verweist auf die ÖNORM B8115 sowie die EN ISO 10848 Akustik
Beschreiben Sie die grundlegenden Unterschiede zwischen Luftschall, Trittschall und Körperschall und beschreiben Sie die jeweiligen prinzipiellen Maßnahmen zur Schallreduktion. Luftschall: Ausbreitung von Schallwellen in der Luft, zB Sprache und Musik (Reduktion durch Vorsatzschale) Körperschall: breitet sich in festen Stoffen aus, Bauteile sollten entkoppelt sein (zB durch Dämmmatten oder elastische Dämmstoffe bei Auflagern) Trittschall: Sonderform des Körperschalls, entsteht zB bei Schritten auf einer Decke im unteren Raum (Reduktion durch schwimmenden Estrich) Maßnahmen: Entkoppelung: entweder wird Estrich oder Belag von darunterliegender Schicht entkoppelt. Nach dem Masse-Feder-Prinzip wird zwischen Untergrund und Estrich eine weich federnde Dämmung eingelegt. Die Dämmmatte sollte eine möglichst geringe dynamische Steifigkeit besitzen. Dadurch wird erreicht, dass die Resonanzfrequenz zwischen Masse (Estrichplatte) und Feder (Entkopplung) möglichst tief liegt. Eine tiefe Resonanzfrequenz reduziert die Schallabstrahlung. Absorption auch durch Teppichböden
Was wissen Sie über Dämmstoffe für Trittschalldämmung (Anforderungen, Materialverhalten, Anwendungsbereiche)? Das Federungsvermögen des Trittschalldämmstoffes kennzeichnet die Verbesserung des Trittschalldämmmaßes. Es wird durch die Messgröße „dynamische Steifigkeit” s´ in der Maßeinheit MN/m³ erfasst. Je kleiner die dynamische Steifigkeit, desto größer ist das Verbesserungsmaß. · Steinwolleplatten, s' = 10 - 70 MN/m³ · Glaswolleplatten, s' = 7 - 20 MN/m³ · Holzfaserplatten, s' = 30 - 150 MN/m³ · Korkplatten, s' = 500 MN/m³ Anwendungsbereiche: - Verbesserung der Wärmedämmung - Abdichtung oder Drainagefunktion - Dampfdruckausgleichsschicht - Kompensation von Scher- und Zugspannungen - Rissüberbrückung, Rissminderung - Spannungstrennung - Schutz des alten Nutzbelages - Entkopplung von kritischen Altuntergründen
Zeichnen und Beschreiben Sie den Anschluss eines elastisch gelagerten Treppenlaufs auf einem Treppenpodest mit schwimmendem Estrich. Zeichnen Sie den seitlichen Wandanschluss eines elastisch gelagerten Treppenpodests.
Zeichnen Sie den Anschluss/Vertikalschnitt - Fußboden/mehrschalige Trockenbaukonstruktion (Zwischenwand) und bezeichnen Sie die Bauteilschichten. (geben Sie etwaige Angaben zum Schallschutz)
Zeichnen Sie den Anschluss/Vertikalschnitt - Decken/Innenwand in Trockenbauweise an eine Ortbetondecke und bezeichnen Sie die Bauteile.
Skizzieren und beschreiben Sie die prinzipiellen Übertragungswege bei Luft- und Körperschallanregung einer Holzbalkendecke mit angrenzendem Bauteil
Wo sind die schallschutztechnischen Anforderungen an Aussen und Trennbauteile in Österreich geregelt? Worauf ist bei Wohnungstrennwänden in Trockenbauweise in schallschutztechnischer Hinsicht zu achten? Der Schallschutz wird in der OIB Richtlinie 5 geregelt; diese verweist auf die ÖNORM B8115 sowie die EN12345 Es ist auf eine Reduktion um den jeweiligen Wert (55 dB) zu achten
Zeichnen Sie den Aufbau eines Wandkassetten-System und bezeichnen Sie die Bauteile.
Stellen Sie den Aufbau einer Hinterlüfteten Fassade und den Übergang im Sockelbereich als Schnitt-Detail dar
Zeichnen Sie einen Fußbodenaufbau mit Fußbodenheizung
Zeichnen Sie ein Detail des Randberich eines Nassraum
Show full summary Hide full summary

Similar

GRE Word of the Day
SAT Prep Group
Biology AQA 3.1.3 Osmosis and Diffusion
evie.daines
TYPES OF DATA
Elliot O'Leary
Organic Chemistry Functional Groups
linpubotwheeds
AEM Quiz
netiszen
GCSE REVISION TIMETABLE
TheJileyProducti
History- Medicine through time key figures
gemma.bell
GCSE REVISION TIMETABLE
Sonia Christopher
Using GoConqr to teach English literature
Sarah Egan
1PR101 2.test - Část 16.
Nikola Truong
Mapa Mental para Resumir y Conectar Ideas
Rosario Sharline Vilcarromero Saenz