Fragenkatalog 2016/2017

Description

Einführung in die Medizin (Humanbiologie) Flashcards on Fragenkatalog 2016/2017, created by Constantin Diekmann on 03/21/2017.
Constantin Diekmann
Flashcards by Constantin Diekmann, updated more than 1 year ago
Constantin Diekmann
Created by Constantin Diekmann over 7 years ago
125
0

Resource summary

Question Answer
a) physikalisch zerkleinert b)1,5 l c) Amylase d) Kohlenhydrate zersetzt
2. Die Speiseröhre besteht aus 4 Schichten. Liste alle 4 Schichten auf (von außen nach innen) und nennen sie je eine spezifische Funktion oder Merkmal. 1. Mucosa - Bildung von Wasserstoffionen (Magensäure) 2. Submucosa - besteht aus Bindegewebe mit Drüsen 3. Muscularis propria - Muskulatur zum Transport 4. Adventia - besteht aus Bindegewebe mit Versorgungsbahnen
3. a) Welche Zelle produziert HCl im Magen? b) Warum funktioniert Verdauung nur bei niedrigem pH? c) In welchen Zellen werden benötigte Enzyme hergestellt? d) Warum verdaut sich der Magen nicht selbst? e) Welche Zellen sind für die Schutzfunktion zuständig? a) Belegzellen b) zum Spalten der Eiweiße wird niedriger pH benötigt -> erhöht Angreifbarkeit für Enzyme c) Hauptzellen d) Magenschleimhaut e) Nebenzellen
4. Welche Rollen spielen a) Carboanhydrase und b) H+/K+ ATPase bei der Produktion von Magensäure a) Bildung von Hydrogencarbonat zum Schutz der Zellen vor Magensäure b) Wird benötigt für Salzsäuresekretion. Dient der Magensäureproduktion
5. Welche wichtigen exokrinen Drüsen enden im Zwölffingerdarm? Bauchspeicheldrüse Galleblase
6. a) Nennen sie drei Pankreasenzyme mit Funktion (Substrat) b) Welche nicht-enzymatische Funktion hat der exokrine Prankreas? c) Warum ist der Pankreas neben seiner exokrinen Funktion auch eine endokrine Drüse? a) - alpha amylase = Verdauungsenzym (Spaltung Kohlenhydrate) - Lipase = Abspaltung freier Fettsäuren von Lipiden - Tripsinogen = Proenzym von Trypsin, welches Eiweiße spaltet b) Neutralisation der Magensäure c) endokrine Hormonsekretion ins Blut für Stoffwechselregulation (Bsp. Insulin, Glukagon)
7. Was ist eine lebenswichtige Funktion der Belegzellen im Magen, die nicht mit der Verdauung zusammenhängt? Produktion des intrinsic factors -> Aufnahme von Vitamin B12
8. Verdauungsenzyme werden meist in Form von Vorstufen hergestellt. Diese sind nicht enzymatisch aktiv. a) Warum? b) Wie werden sie aktiviert? a) damit die sezernierende Zelle nicht geschädigt wird, sondern enzymatische Funktion erst am Zielort eintritt b) durch proteolytische Spaltung und Änderung des pH Wertes (Enteropeptidase)
9. Durch welche drei Prinzipien kommt es zur dramatischen Oberflächenvergrößerung auf der Innenseite des Darmrohrs? Ringfalten Zotteln Mikrovilli
10. Der Darm besitzt eigene spezialisierte Nervengeflecht. Wie heißen diese und wo sind sie anatomisch lokalisiert? enterisches Nervensystem, zwischen den Muskeln des Verdauungsapparates
11. Welche der folgenden Nährstoffe werden vorwiegend passiv oder aktiv aufgenommen? a) Vit B12 b) Vit E c) Glc d) Aminosäure e) Fettsäure f) Vit C a) aktiv b) passiv c) aktiv d) aktiv e) passiv f) aktiv
12. Auf welcher Körperseite liegt der Blinddarm? Welche drei ernährungsrelevante Funktionen hat der Dickdarm? rechts -Resorption von Mineralien und H2O -Resorption von Vit K -Zerstörung der unverdauten Bestandteile durch Colibakterien
13. Was bedeutet "itis" bei einem medizinischen Term? Was sind Ösophagitis und Colitis? Bezeichnung für eine entzündliche Krankheit. Ösophagitis - Entzündung der Speiseröhre Colitis - Entzündung des Dickdarms
14. 1. F 2. R 3. R 4. R 5. F 6. R 7. F 8. R
1. F 2. F 3. F 4. R 5. R 6. F 7. R 8. R
1. F 2. R 3. R 4. R 5. F 6. F
17. Durch einen Marathonlauf kann ein zusätzlicher Energiebedarf von 4000 kcal entstehen. Dafür müsste man wie viele Tafeln Schoki essen (je 100g)? 8 (eine Tafel 500 kcal)
18. Wie viel a) % Wasser enthält ein schlanker Mann (± 10%)? b) Wie viel Wasser (in l) wird vom Körper täglich abgegeben? (Urin, Stuhl, Atmung, Haut) a) ca. 60% b)2,5 l (0,1 l Stuhl, 0,9 l Atmung, 1,5 l Urin)
19. Welche zwei hauptsächlichen Faktoren unterscheiden physikalischen und physiologischen Brennwert von Nahrungsmitteln? Geben sie dafür je ein Bsp oder eine Erklärung. physikalischer Brennwert: physiologischer Brennwert + Gas/Harnenergie physiologischer Brennwert: Nettoenergie + Thermoenergie
20. Der physikalische Brennwert von Nahrungsmitteln ist physikochemisch definiert und weitgehend unabhängig vom Organismus. Warum gilt das nicht für den physiologischen Brennwert. Erläutern sie durch ein Beispiel (Holz oder Gras) Physikalischer Brennwert immer gleich, da immer gleich viele Inhaltsstoffe. Holz und Gras besitzen Zellulose. Menschen können diese nicht verdauen und damit sinkt der physiologische Brennwert von Holz für den Menschen.
21. Ein Teig besteht zu gleichen Teilen aus Butter, Eiweißpulver und Zucker. Wie verändert sich der physiologische Brennwert, wenn man den Zuckeranteil verdoppelt? Warum? Zucker hat 4kcal/g. Die hinzugegebende Menge an Zucker in g muss vervierfacht werden. (Ergebnis in kcal)
22. Tofu hat Nährwert von ca. 70 kcal/100g. a)Warum ist dies so viel niedriger als der durchschnittliche physiologische Brennwert von Protein (400 kcal/100g)? b) Warum entspricht der physiologische Brennwert von Tofu nicht dem physikalischen Brennwert? a) Quark/Tofu beinhaltet auch noch andere Stoffe wie KH und H2O b) Der physiologische Brennwert entspricht nie dem physikalischen Brennwert. Kotenergie und die verdauliche Energie geht noch verloren.
23. a)Welche Funktion haben Gallensalze bei der Fettverdauung? Wie hoch ist ihr Energiegrundumsatz (±30% Bezug zu Beispielgewicht und Geschlecht) b) Nennen sie drei energieverbrauchende, ständig im Körper ablaufende Prozesse, die zum Grundumsatz beitragen. a) Emulgatoren von Lipiden und Senkung der Oberflächenspannung von Wasser (ermöglicht höhere Angreifbarkeit für Enzyme); bei Frauen ca. 1550 kcal/Tag (50kg) b) mechanische Arbeit; Zellerneuerung; Grundtonus der Muskulatur
24. Im Verdauungstrakt gibt es viele Drüsen, die Sekrete wie Speichel oder Pankreassekret sezernieren. Diese Flüssigkeiten werden von anderen Systemen wieder rückresorbiert. Wie hoch ist der Flüssgkeitsverlust bei Versagen des Rückresorptionssystems? 10.300 ml = 10,3 l
25. Normal Ausscheidung von 2,5 l Wasser. 1,5 l davon über Niere. Wo wird der Rest ausgeschieden? Welcher Ausscheidungsweg ist von äußeren Bedingungen abhängig und inwiefern? 0,1 l Stuhlgang 0,9 l Atmung und Haut -> Haut kann in Extremsituationen noch mehr verlieren (bis zu 0,5l/h)
26. Was ist der Body mass index und wozu wird er benutzt? BMI, Bewertung des Körpergewichts in Relation zur Körpergröße
27. Der Mensch scheidet im Faeces ca. 1g Cholesterin/Cholesterinderivate pro Tag aus. Woher (2 Quellen) kommt dieses Cholesterin und warum? aus Galle und Nahrung bei Nahrungsknappheit dient der Bildung von Zellwänden, Hormonen und Gallensäure
28. Wie kommt es das gesunde Menschen, die entweder 200mg/Tag oder 800mg/Tag zu sich nehmen, trotzdem ungefähr gleiche Blutcholesterolwerte haben? Leber hält Blutcholesterolwert stabil. (Entweder wird Produktion erhöht oder aber eingestellt)
29. Im Volksmund gibt es ein "gutes" und "schlechtes" Cholesterin. Was hat es damit auf sich? Warum lässt sich eine einzige Chemikalie in zwei Klassen kategorisieren? gut: HDL (transportiert Ch von Gewebe wieder zurück zu Leber -> keine Ablagerungen schlecht: LDL (kann zu Arteriosklerose durch Ablagerung führen) - in untersch. Lipoproteinen
1. R 2. F 3. F 4. R 5. F 6. R 7. R
31. Welche beiden Erkrankungen der Lunge werden primär durch Zigarettenkonsum ausgelöst -COPD (chronic obstructive pulmonary disease) -Leberkrebs
32. Aus wie vielen Lungenlappen besteht die menschliche Lunge und warum? 5 Lungenlappen (3 rechts und 2 links) ungerade wegen dem Herz
33. Atemwege. Was ist eine "Generation" anatomisch gesehen? Eine Generation beschreibt eine sich verändernde Zellform
34. In manchen Abschnitten der Atemwege sind Knorpel notwendig, in anderen wären sie extrem hinderlich. Wo und warum? untere Atemwege, dient der Stabilität
35. Was ist eine Alveole und welche Hauptaufgabe kommt ihr zu? Lungenbläschen Hauptort des Gasaustauschs
36. Was ist eine Exazerbation? akute Verschlimmerung von COPD
37. Nennen sie mindestens 5 pathophysiologische Charakteristika der COPD. 1. Infektionsanfälligkeit 2. Hyperinflation 3. Lungenemphysem 4. respiratorische Insuffizienz 5. pulmonale Hypertonie
38. Welche Immunzellen sind typischerweise mit COPD assoziiert? T-Zellen -> Autoimmunerkrankung
39. COPD: Was ist ein Lungenemphysem und wie kommt es zustande? Zerstörung/Überdehnung der Alveolen (Lungenbläschen) -> erschwerte Atmung kann in Folge andauernder COPD auftauchen
40. Mukus: Was ist das, wofür wird er in der Lunge benötigt und welche Zellen produzieren ihn? Mukus ist Lungenschleimhaut Becherzelle produziert es Wird für den Schutz vor eingeatmeten Krankheitserregern benötigt
41. Richtig oder Falsch? E-Zigaretten... 1. ...enthalten nur Wasserdampf und Aromastoffe, aber keine Teerstoffe und kein Nikotin 2. ...haben ein ähnliches Suchtpotenzial wie herkömmliche Zigaretten 3. ...sind weniger gesundheitsschädlich als herkömmliche Zigaretten 1. F 2. R 3. R
42. Wie entsteht die Vielfalt der Antigenrezeptoren? zufallsgesteuerte Rekombination von DNA Segmenten (VDJ Rekombination)
43. Wie heißt der Prozess bei dem selbstreaktive T-Zellen im Thymus eliminiert werden? Selektion
44. Was sind die Aufgaben von dendritischen Zellen? -Aufnahme von Erregern in Haut oder Schleimhäute -Transport der Antigene vom Infektionsort zum Lymphknoten -Stimulation von T-Lymphozyten
45. Was bedeutet Kreuzreaktion? Reaktion vom T-Lymphozyt mit Antigen, welches ursprünglich nicht das auslösende Antigen war.
46. Wie unterscheidet sich die Antigenerkennung durch Antikörper und T-Zellrezeptor? Antikörper: Antigene befinden sich auf Oberfläche von eingedrungenen Fremdkörper (Oberflächenantigene) T-Zelle: Antigene sind denaturierte Peptidsequenzen von eigenen Zellen mit antigenpräsentierender Zellen (APC)
47. Wie gelangen Peptidfragmente vom Proteasom in das endoplasmatische Retikulum (ER)? durch den Transporter TAP
48. Was führt zur Reifung von dendritischen Zellen? Migration in Richtung der sekundären lymphatischen Organe (Bsp. nach Antigenaufnahme im Rahmen einer Infektion)
49. Was sind Effektorzellen bei autoimmunen Erkrankungen von Typ IV? Lymphozyten
50. Was ist das Antigen bei der Basedow Krankheit? HLA-B8
51. Warum ist die Nierenfunktion eingeschränkt beim Systemischen Lupus Erythematosus (SLE)? Es wurden Autoantikörper gegen DNA und Kernantigene hergestellt. Immunkomplexe können nicht abgebaut werden und führen zur Ablagerung in den Glomeruli der Niere
52. Welche Zellen werden beim Typ I Diabetes selektiv von T-Zellen abgetötet? beta Zellen des endokrinen Pankreas (für Insulinbildung zuständig)
53. Was ist ein Nephron? Beschreiben sie den Aufbau eines Nephrons. funktionelle Untereinheit der Niere besteht aus dem Nierenkörperchen, gefolgt von dem Hauptstück und der Henle Schleife als Übergangsstück zum gewundenen Mittelstück. Dieses Mittelstück mündet dann in das Sammelrohr
54. Welches sind die für Filtration kritischen Eigenschaften von den SUbstanzen? Geben sie ein Beispiel für Substanzen, die in gesunden nicht filtriert werden. Bsp. Glucose Größe, Ladung, pH Wert, Löslichkeit, Osmolarität
55. Welche Elemente bilden die Filtrationseinheit im Nierenkörperchen? Fenestierung, Endothel, Basalmembran, Filtrationsschlitz, Podozyt, urinary space
56. Wieso findet man Glukose im Harn von Diabetikern und nicht vom gesunden Menschen? Diabetiker haben oft erhöhten Blutdruck. Dadurch können Nierentubuli Glukose aus dem Vorharn nicht mehr ins Blut übertragen. Die sog. "Nierenschwelle" wurde überschritten.
57. Wie entsteht der Blutsteigerungseffekt von Aldosteron? Aldosteron steigert den Einbau von Natriumkanälen (ENaC) und Natriumtransportern. Dadurch wird eine stärkere Wasserrückresorption ausgelöst.
58. Welches Hormon reguliert den Wassergehalt ohne die Elektrolytkonzentration zu beeinflussen? Adiuretin
59. Bei sehr heißen und trockenen Wetter schwitzt man extrem, Wie könnte der Wasserverlust kompensiert werden? Ausschüttung von Aldosteron. Höhere Wasserrückresorption spart Wasser
60. Was ist Primärurin? Wie wird er in den den definitiven Harn umgewandelt? auch Ultrafiltrat genannt, bezeichnet die in den Nierenkörperchen abfiltrierte Plasmafraktion Umwandlung durch Resorption und Sekretion im Tubulus führt zum ausscheidungsfähigen Sekundärharn/definitiven Harn
61. a)Wie hoch ist der normale pH-Wert vom Blut? b)Welche sind die wichtigsten Puffersysteme des Blutes? c) Wie beteiligen sich die Nieren und die Lunge am Säure-Basehaushalt? a) 7,35-7,45 b) Kohlensäure Bicarbonat System; Phosphat Puffersystem c)Lunge: Abatmung von CO2. Im Blut wird CO2 als Kohlensäure gespeichert. -> Abatmung CO2 der Lunge beeinflusst pH(Blut) Niere: Ausscheidung von Bicarbonaten (Basen) kann ph senken
62. Was sind die wesentlichen Funktionen des a) Blutgefäß Endotheliums b) Tunica media des Blutgefässes a) Barriere zum Gewebe Regulation des Blutdrucks Regulation des Stoffaustausches b) ermöglicht es durch hormonelle und nervale Reize das Gefäßvolumen zu kontrahieren oder zu dilatieren
63. Beschreiben sie die wesentlichen Eigenschaften und Funktionen der Blutgefäß-Kapillare. Eigenschaften: -besteht nur aus einer Schicht Endothelzellen -von außen verstärkt durch Basalmembran und Perizyten -stark verzweigt Funktionen: -Gas und Stoffaustausch zwischen Blut und umliegenden Gewebe
64. Wie könnten die Auswirkungen einer ausgesprochen Proteinarmen Ernährung hinsichtlich der Bildung von Lymphe aussehen? Mehr Lymphflüssigkeit in Form von Ödemen da Resorption gestört
65. Beschreiben sie kurz die wesentlichen Stationen, die eine Blutzelle beim kompletten Durchgang durch das menschliche Herz-Kreislaufsystem passiert, beginnend beim linken Vesikel linker Vesikel - Aorta - verbrauchende Zelle (Organ, Muskel) - Venen - rechter Ventrikel - Lungenarterie - Kapillargebiet der Lunge - Lungenvene -linker Ventrikel
66. Das sog. "Foramen Ovale" ist eine Öffnung zwischen dem rechten und linken Artrium im ungeborenen Kind. Wieso ist diese Öffnung im Umgeborenen nötig? ermöglicht Umgehung des Lungenkreislauf
67. Bei Hinrichtungen im US Gefängnis werden Spritzen mit hohen Kaliumgehalt verwendet. Wie wirkt sich eine deutliche Erhöhung der extrazellulären K-Spiegel auf die Funktion vom Herzmuskelzellen aus? Es wird kein Aktionspotenzial mehr ausgelöst, da extrazelluläre Kalium Konz zu hoch. Es kommt zum Herzstillstand
68. Was ist die Konsequenz, wenn man einem gesunden Menschen eine Herzmassage gibt? Herz-Rhytmus-Störungen
69. Beschreiben sie kurz das Prinzip der Blutdruckmessung (nach Riva Rocci) durch gleichmäßige Komprimierung des Oberarms mit Gummischlauch. Ausdehnung des Gummischlauchs aufgrund des Pulses kann mithilfe eines Manometers gemessen werden
70. Welche Informationen kann man aus einem Elektrokardiogramm ablesen? Herzfrequenz, Herzrhythmus, elektrische Aktivität von Herzvorhöfen und Herzkammern
71. Wo im Körper entsteht Erythropoetin? Nierenrinde
72. Welche Auswirkung hat das Erythropoetin auf das Blutbild? Es stimuliert die Bildung von roten Blutkörperchen (Erythrocyten)
73. Wo im Körper entstehen Blutkörperchen? rotem Knochenmark aus pluripotenten Stammzellen
74. Was ist der zwischen Blutserum und Blutplasma? Plasma: flüssige Phase von ungerinnbar gemachten Blut Serum: flüssige Phase von geronnenem Blut
75. Unter welchen Bedingungen sinkt die Affinität des Hämoglobins zu Sauerstoff (T-Form) ? niedriger pH des Blutes hohe CO2 Konzentration Temperaturanstieg 2,3 BPG ansteigt
76. Nennen sie fünf Aufgaben des Blutes Transport Thermoregulation Osmoregulation Abwehr Hämostase
77. Welche gesundheitsschädlichen Auswirkungen kann der Missbrauch von Testosteronderivaten zB im Leistungssport haben? Verkleinerung der Hoden, Infertilität Psyche Herzinfarktrisiko durch gestörte Blutfette und Herzhypertrophie ohne Kapillarisierung
78. Welches Signal führt in den Hoden zur Reifung der Spermien? Testosteron
79. Was bewirkt Progesteron und in welche Zyklushälfte wird es gebildet? Temperaturanstie, Gebärmutterschleimhaut-Sekretbildung Zervixschleimzäher zweite Zyklushälfte
80. Welche Signale bewirkt die Abstoßung der Gebärmutterschleimhaut? Der Gelbkörper baut sich ohne Befruchtung ab und die Progesteronproduktion fällt somit aus.
81. Gebärmutterhalskrebs ist eine häufige Krebserkrankung bei der Frau. Wie wird er behandelt? vorbeugende Maßnahmen? Behandlung: Entfernung, Bestrahlung, Chemo Vorbeugend: HPV Impfung
82. Weltweit sind schätzungsweise 40 Mio Menschen mit HIV infiziert. Erklären sie den Krankheitsverlauf akute Phase: meist nach 4-6 Wochen; Grippesymptome Latenzphase: Vermehrung des HI-Virus im Körper; meist syptomfrei; kann bis zu 10 Jahre dauern AIDS Vollbild: Anzahl an opportunistischen Krankheit zu hoch. Patient stirbt weil geschwächtes Immunsystem Krankheiten nicht mehr bekämpfen kann
83. Wie wirkt die Antibabypille? Hemmung von Ausschüttung von FSH und LH in Hirnhangdrüse und Gestagene und Östrogen; Schwangerschaft wird vorgetäuscht
84. Worauf bezieht sich der Pearl Index? Zahl der Schwangerschaften pro Jahr und 100 Frauen bei Anwendung einer Verhütungsmethode
85. Wie heißt der medizinische Fachausdruck für die "Lehre von den Hormonen"? Endokrinologie
86. Welche Klasse gehört Insulin an? Peptide und Proteine
87. Nenne drei Funktionen des Hypothalamus Aufrechterhaltung der Homöostase Regulation der Wasser- und Nahrungsaufnahme Schlaf-/Wachrhythmus Steuerung des Sexual-/Fortpflanzungsverhaltens
88. Wie heißen die beiden wichtigsten Schilddrüsenhormone? Thyroxin Triiodthyronin
89. Wo innerhalb des menschlichen Körpers ist die Bauchspeicheldrüse (Pankreas) lokalisiert? Hinter dem Bauchfell, zwischen Magen und Zwölffingerdarm, Milz und Leber
1. Trifft nicht zu 2. Trifft zu 3. Trifft zu 4. Trifft nicht zu
91. Nenne 5 Gewebetypen die zum Bewegungsapparat gehören. -Skelett -Muskeln -Sehnen -Bänder -Schleimbeutel
92. Nennen sie 4 Aufgaben des Skeletts -ermöglicht Bewegung -Schutz von Organen -Produktion Blutkörperchen -Anorganische Salzlagerung
93. Wie heißen die Zellen, die Knochengewebe abbauen und wie die, die es aufbauen? Abbau: Osteoclast Aufbau: Osteoblast
94. Nennen sie Unterschiede zwischen Sehne und Band Sehne: Kraftüberträger Verbindung Muskel-Knochen elastisch stabile Kollagenfasern Band: Stabilisierer Verbindung Knochen-Knochen kaum elastisch aus Bindegewebesträngen
95. Wie heißen die Filamente, die sich im Muskel bei der Kontraktion ineinander schieben? Aktinfilament und Myosinfilament
96. Wie heißt das Molekül, das als Energielieferant für die Muskelkontraktion dient und zu was wird es hydrolisiert? ATP wird zu ADP + P(i) hydrolisiert
97. Was versteht man unter isometrischer Muskelkontraktion Kontraktion des Muskels und Aufbau einer Spannung aber keine Bewegung Es wird keine mechanische Arbeit verrichtet Wichtig für Stabilisierung der Arme und Beine
98. Nennen sie drei Energiequellen für die Muskelarbeit und sortieren sie diese nach der Verfügbarkeit (sofort, 1-3 min, dauerhaft) sofort: ATP, Kreatinphosphatsystem 1-3 min: Laktatsäuresystem dauerhaft: aerobes Energiesystem
99. Nennen sie zwei unerlaubte Dopingprinzipien und deren Ziele anabole Steroide: Steigerung der Muskelkraft Blut Booster: erhöhte O2-Transport-Kapazität des Blutes
100. Was versteht man unter einer a) affarenten und b) einer efferenten Nervenbahn? a) von PNS zu ZNS b) von ZNS zu PNS
101. Welche Teile des Neurons sitzen a) in der grauen und b) in der weißen Substanz des Großhirns weiße Substanz: Nervenzellfortsätze (Axone) graue Substanz: Zellkörper (Perikaryon) des Neurons
102. Beschreiben sie den Aufbau eines Neurons (evtl. Zeichnung)
103. Wo im Nervensystem wirkt Lidocain? am Axon (blockiert Na-Kanäle)
104. Welche Funktionen haben Oligodentrozyten im ZNS? "Satellitenzellen" Bildung der Myelinscheide der Axone
105. Welche Strukturen gehören zum Hirnstamm? Mittelhirn, Brücke, Kleinhirn, verlängertes Mark
106. Beschreiben sie die Entstehung eines Aktionspotenzials -ankommender Reiz öffnet Na+-Kanäle -Na+ strömt in Zelle -Membran wird umpolarisiert -> sobald Schwellenwert (-50mV) erreicht öffnen sich weitere Na+-Kanäle und lösen Aktionspotenzial aus (+30 mV) -zeitverzögert kommt es auch zur Repolarisation durch K+-Ionen
107. Was ist die Hauptursache von Parkinson? die dopaminergenen Neuronen der Substantia nigra sterben ab.
109. a)Was ist GERD (Name, Definition,Ursache) und wie kann es behandelt werden? a) Name: Reflux Oesophagitis Def.: Schädigung des Oesophagus durch von Magensäure Ursache: Fehlfunktion von Oesophagus; Magensäure greift die Schleimhaut an. Behandlung: Säurehemmung durch Regulation der Säurebildung in Parietalzellen
109. b) Was ist Barrets Oesophagus? Inwiefern ist dies eine Folge von GERD? b) Metaplasie (Umwandlung) des unteren Oesophagus Folge von chronischem GERD -Grund: Oesophagusschleimhaut wandelt sich durch andauernder Dasein von Magensäure zu Magenschleimhaut um (erhöhtes Risiko für Adenocarcinome)
110. Was ist ein Adenom bzw. Adenocarcinom, und wie unterscheiden sie sich bzgl. a) Wachstumsrate b) Begrenzung c) Metastatisierung Adenom(An): gutartiger Tumor aus Drüsengewebe Adenocarcinom(Ac): bösartiger Tumor a)An: langsam Ac: schnell b) An: scharf Ac: unscharf c) An: nein Ac: häufig
111. Was ist ein Duodenalulcer? Ein Geschwür im Duodenum (Dünndarm)
112. Welche häufige Krankheit wird durch helicobacter pylori verursacht? Magengeschwür
113. Im Zusammenhang mit dem Mehrschrittmodell der Kanzerogenese spricht man von Hyperplasie, Dysplasie und Neoplasie. Erkläre. Hyperplasie: Gewebsvergrößerung durch Zellteilung Dysplasie: Abweichung von normaler Gewebestruktur Neoplasie: Tumor
1. Wahr 2. Wahr 3. Falsch 4. Falsch
115. Nennen sie zwei Formen der entzündlichen Darmerkrankung. Was sind bei solchen Organentzündungen entstehende Abzesse? Morbus Crohn, Colitis ulcerosa abgeschlossener Entzündungsherd (umkapselte Eiteransammlung im Gewebe)
116. In welchen Zellen bildet sich die Galle? Hepatozyten
117. Was ist eine enterohepatische Zirkulation? Zirkulation verschiedener Substanzen von Leber über Gallenblase zum Darm und wieder zurück
118. Wodurch kann es zu einer Fettleber (Steatose) kommen? Welche Organpathologie kann sich bei chronischer Belastung der Leber (lang andauernde Steatose) entwickeln? Ursachen: -Stoffwechselerkrankungen (Diabetes, Fettstoffwechsel) -Virusinfektionen -Fehlernährung (Adipositas) Leberzirrhose (bis hin zum Versagen)
Show full summary Hide full summary

Similar

To Kill a Mockingbird- Quotes for Scout (Jean Louise)
poppysullivan0
Unit 1 - Electricity
Callum McClintock
The Flowering Plant and Photosynthesis
lalalucy13
Biology AQA 3.1.3 Cells
evie.daines
Biology AQA 3.1.5 The Biological basis of Heart Disease
evie.daines
F211: Transport in animals keywords and info
Gurdev Manchanda
English / FRUIT
Jan Laxckey
Chemistry unit 2
36jessieh
Biology B1
themomentisover
Ancient China - Glossary of Terms
Ms M
Specific topic 7.7 Timber (tools/equipment/processes)
T Andrews