Please wait - loading…

WS 3.1

Description

AHS Mathematik Flashcards on WS 3.1, created by Lucas Gaida on 05/11/2017.
Lucas Gaida
Flashcards by Lucas Gaida, updated more than 1 year ago
Lucas Gaida
Created by Lucas Gaida over 5 years ago
4
0

Resource summary

Question Answer
Was ist eine Zufallsvariable ? Wie findet man diese im Kontext ? Eine Zufallsvariable ordnet jedem Ausfall eines Zufallsversuchs eine reelle Zahl. Die Werte für die Zufallsvariable müssen nicht Zahlen sein -> können auch Variablen sein. Definition: Der Wert hängt vom Zufall ab.
Was ist eine Wahrscheinlichkeitsfuktion? Die Wahrscheinlichkeitsfunktion ist eine Funktion, also eine Beziehung zwischen zwei Mengen, die jedem Element der einen Menge genau ein Element der anderen Menge zuordnet. f: x→p
Was ist eine Verteilungsfunktion? Dient zur Beschreibung einer diskreten oder stetigen Wahrscheinlichkeitsverteilung. Die Verteilungsfunktion ist eine Funktion, also eine Beziehung zwischen zwei Mengen, die jedem Element der einen Menge genau ein Element der anderen Menge zuordnet. Kurzschreibweise: F:x→P(X≤x)
Was ist ein Erwartungswert? Womit kann man ihn vergleichen ? Definition: Es sei X eine Zufallsvariable mit den Werten a1, a2, a3, .... ak, die mit den Wahrscheinlichkeiten p1, p2, ...., pk angenommen werden. Dann nennt man μ=E(X) = a1*p1+a2*p2+...+ak*pk den Erwartungswert von X. Vergleich: Der Erwartungswert einer Zufallsvariablen ist näherungsweise gleich dem Mittelwert einer sehr langen Liste von Werten der betrachteten Zufallsvariablen.
Was ist die Standardabweichung? Womit kann man es vergleichen? σ=√V(X) -> heißt Standardabweichung von X Vergleich: Die Standardabweichung einer Zufallsvariablen ist näherungsweise gleich der empirischen Varianz bzw. empirischen Standardabweichung einer ehr langen Liste von Werten der betrachteten Zufallswerten .
Wie berechnet man die Standardabweichung einer beliebigen Wahrscheinlichkeitsfunktion? Man berechnet die Standardabweichung mit folgender Formel: σX= √E((X−E(X))^2) = √E(X2)−(E(X))^2 Insgesamt 3 Schritte: 1 Schritt: Zuerst muss man den Durchschnitt berechen. 2 Schritt: Sobald wir den Durchschnitt ausgerechnet haben können wir die Varianz ausrechnen. 3 Schritt: Dadurch, dass wir jetzt die Varianz ausgerechnet haben, können wir jetzt die Standardabweichung ausrechnen. Dazu ziehen wir aus der Varianz die Wurzel.
Wie berechnet man den Erwartungswert/Mittelwert einer beliebigen Wahrscheinlichkeitsfunktion? Man berechnet den Erwartungswert/Mittelwert mit folgender Formel: μ=E(X) = a1*p1+a2*p2+...+ak*pk
Show full summary Hide full summary

Similar

Mathe Quiz
JohannesK
Statistik Theorie
Clara Vanessa
Mathe Themen
barbara91
Stochastik
barbara91
Mathe Themen Abitur 2016
henrythegeek
Vektorendefinition
Sinan 2000
Funktionen Einführung und Geradenfunktionen
Tahir Celikkol
Stochastik
elouasdi98
Themen der Vektorrechnung
Paula Raithel
Geometrie
Tahir Celikkol
Themen der Vektorrechnung II
Paula Raithel