1.1VWL

faulchen
Flashcards by faulchen, updated more than 1 year ago
faulchen
Created by faulchen over 6 years ago
175
6

Description

B.sc. VWL Flashcards on 1.1VWL, created by faulchen on 09/25/2013.

Resource summary

Question Answer
Wirtschaften Unter "Wirtschaften" ist die Produktion und Verwendung knapper Güter zum Zweck der Erfüllung menschlicher Bedürfnisse zu verstehen.
Maximalprinzip Mit gegebenen Mittel den höchstmöglichen Nutzen zu erzielen
Minimalprinzip ein gegebenes Maß an Bedürfnisbefriedigung mit einem möglichst geringen Einsatz von Mitteln zu erreichen
Volkswirtschaft Der Begriff "Volkswirtschaft" nimmt Bezug auf die Akteure (Wirtschaftssubjekte), die die wirtschaftlichen Vorgänge in einem Lanf gestaltn und beeinflussen.
Einteilung in Sektoren (nenne 4 Sektoren) > Haushalt > Unternehmen > Staat > Ausland
Sektor : Haushalt Erwerben und konsumieren Güter Anbieter ihrer Arbeitskraft drei ökonomische Entscheidungen = 1. Verhältnis zw. Freizeit und Arbeit 2. Ersparnis od. Konsum 3. Geld od. Wertpapiere
Sektor: Unternehmen Verbraucht Ressourcen (Arbeit u. Kapital) Ziel = Gewinnmax. Entscheidet über Prdouktion, Nachfrage nach Arbeitskräften und Investitionsgüter, Ausgabe von Wertpapieren
Sektor: Staat Entscheidung über Staatsausgaben, Finanzierung der Staatsschulden Staat= öffentliche Haushalte + Notenbanken
Sektor: Ausland Wirtschaftssubjekte welche von außerhalb Transaktionen mit inländischen Wirtschaftssub. vornehmen. In- und Export
Allokation Zuteilung von knappen Mittel
Koordinationsproblem 1. Was soll produziert werden? 2. Wie soll produziert werden? 3. Für wen soll produziert werden?
Wirtschaftspolitik Umfasst das Handelns all jender staatlichen Institutionen, die zu wirtschaftspolitischen Entscheidungen und deren Durchsetztung legitimiert sind.
Induktion Rückschluss von einzelnen Beobachtungen in der Realität auf allgemeine Gesetzmäßigkeiten. (vom Einzelfall zum Allgemeinen)
Deduktion Von bestimmten Grundannahmen ausgehend, Einzelerscheinungen durch logische Kombination und Ableitung erklärent. (vom Allgemeinen zum Einzelfall)
Theorie ist ein System von Definitionen, Ausgangsbedingungen und Aussagen, in dem Gesetzmäßigkeiten und Zusammenhänge der beobachtbaren Realität erfasst werden sollen, um damit konkrete Fragestellungen zu untersuchen
Modell ein abstraktes Abbild eines Ausschnitt der Realität, welcher für die betrachtete Frage relevant ist.
statisches Modell Modellgleichung beziehen sich alle nur auf die Periode t (z.B ein Jahr)
dynamisches Modell es werden mehrere Perioden unterschieden.
Ü 1-1 Was ist der grundlegende Unterschied zwischen der Mikro- und Makroökonomik? Währen sich die Makroökonomik mit der Wirtschaft als Ganzem und mit Fragestellung z.B. zum Preisniveau und zur gesamtwirtschaftlichen Beschäftigung befasst, beschäftigt sich die Mikroöokonomie mit den Entscheidungen und dem Verhalten einzelner Wirtschaftseinheiten und deren Interaktionen
Ü1-2 Sind die folgenden Ereignisse mikro- oder makroökonomischer Natur? a) Die Arbeitslosigkeit ist im Vorjahresvergleich gestiegen b) Ein Automobilhersteller entwickelt und vermarktet ein neues Fahrzeug a) makroökonomischer Natur b) mikroökonomischer Natur
Ü 1-3 Was ist ein Modell? Ein Modell stellt einen abstrakten Ausschnitt der Realität dar, der für eine bestimmte Fragestellung relevant ist.
Ü1-4 Warum werden in den Wirtschaftswissenschaften Modelle benutzt? Modelle werden benutzt, um damit beobachtete bzw. vermutete Zusammenhänge abzubilden und sinnvoll zu erklären. Sie geben allerdings immer nur einen Ausschnitt der Realität wieder.
Ü1-5 Wie unterscheiden sich statische und dynamische Modelle? Statische Modelle enthalten im Gegensatz zu den dynamischen Modellen keine oder denselben Zeitindex, d.h. es wird nur eine Periode betrachtet. Dynamische Modelle weisen dagegen unterschiedliche Zeitindizes auf, d.h. es werden mehrere Perioden betrachtet
Ü1-6 Definieren Sie, was man unter Wirtschaftssubjekten versteht, und nennen Sie die vier wesentlichen Gruppen. Wirtschaftssubjekte sind wirtschaftlich Handelnde, also die privaten Haushalte, die Unternehmen, der Staat und das Ausland.
Show full summary Hide full summary

Similar

Wirtschaft
Céline Rüegg
BWL-Theorie (Allgemeines)
Julian 1108
Grundbegriffe der Kostenrechnung
etsab1982
Vollkostenrechnung –Teilkostenrechnung/Deck.
etsab1982
Gl.VWL
faulchen
Personalwirtschaft
Un Bekannt
Steuerlehre
rosamopped
Strategische/Operative Planung
Un Bekannt
Motivationstheorien
Un Bekannt
Beschaffungspolitik
Budd9r
Haftung; Insolvenzrecht; Wettbewerbsrecht; Arbeitsrecht
Un Bekannt