Ulrich Beck

Melanie  Najm
Mind Map by , created over 5 years ago

Bachelor Modul 1B - Gesellschaftliche Rahmenbedingungen in der Gesellschaft Mind Map on Ulrich Beck, created by Melanie Najm on 01/27/2014.

188
6
0
Melanie  Najm
Created by Melanie Najm over 5 years ago
Funktionen schulischer Erziehung in der Gesellschaft
Melanie Najm
Erikson
Melanie Najm
Funktionen schulischer Erziehung - Checkfragen
Melanie Najm
AQA Biology Haemoglobin
Sarah H-V
Causes, Practices, and Effects of World War 1
Emma Pettersen
Bourdieu
Melanie Najm
soziale Ungleichheit
Melanie Najm
Modul 1B - Präsenzseminar in Berlin
Melanie Najm
Interkulturelle Bildung - Checkfragen
Melanie Najm
Sozialisation
Melanie Najm
Ulrich Beck
1 Individualisierung
1.1 positive Aspekte
1.1.1 Emanzipation
1.1.2 Freisetzung aus traditionellen Geschlechterrollen
1.1.3 Wahlalternativen
1.1.4 Erhöhung von Entscheidungsspielräumen
1.2 negative Aspekte
1.2.1 Isolierung
1.2.2 Einsamkeit
1.2.3 Entscheidungszwänge
1.2.4 Verlust von Zugehörigkeiten
1.2.5 Orientierungslosigkeit
1.3 Definition
1.3.1 = Auflösung + Bewusstseinswandel der Gesellschaft
1.4 Ambivalenzen der Individualisierung sind kennzeichnend für das Aufwachsen Jugendlicher in unserer Gesellschaft
2 Dimensionen
2.1 Freisetzungsdimension
2.1.1 Bedeutungsverlust von Statusmekmalen, Familie, Sozialformen (Klasse, Schicht, Religion) --> soziales Binnengefüge zerfällt
2.1.2 Bindungen an Sachen und Personen werden flüchtiger
2.1.3 Menschen werden zu "Gestaltern ihres Lebens"
2.2 Entzauberungsdimension
2.2.1 Mangel an traditionellen Bezügen --> Orientierungslosigkeit, Ängste
2.2.2 Welche Ziele sind verfolgenswert, wenn sich die Lage stets ändert?
2.2.3 Orientierung + Kontrolle anderer mit ähnlichen Problemen, unbemerkt fremde Kontrolle des eigenen Lebens
2.2.4 Emanzipation der Frauen --> Verzahnungsproblem von Familienlebensläufen
2.3 Reintegrationsdimension
2.3.1 verbindliche reintegrierende Strukturen (Schuleintritt, Schulpflicht, Ausbildungsdauer, Renteneintritt)
2.3.1.1 Entscheidungsfreiheit ist begrenzt
2.3.2 neue Vergesellschaftungsformen (Bürgerinitiativen, soziale Bewegungen)
2.3.3 Schere zwischen Reichtum/ Armut
2.3.3.1 soziale Ungleichheit, Klassenunterschiede
2.3.4 ethnische Pluralität, nationale Heterogenität sind Merkmale individueller Gesellschaften
3 sozialer Wandel
3.1 B. kritisiert gesellschaftlichen Wandel von klassischer Industriegesellschaft hin zur industriellen Risikogesellschaft + damit verbundene konstante Ungleichsrelation
3.2 er charakterisiert die Entwicklung reicher Wohlfahrtsstaaten des Westens
3.3 Gesellschaft st geprägt von verloren gegangenen Sicherheiten + Gewissheiten
3.4 traditionelle Strukturen haben sich drastisch verändert oder sind gänzlich aufgelöst, es entstehen hochindividualisierte Biographien

Media attachments