1.0 Fragen Gesunderhaltende Kost bei Erwachsenen

Description

ENBH07 Ernährung und Prävention Teil 1; Gesunderhaltende Kost bei Erwachsenen
Rebecca S.
Flashcards by Rebecca S., updated more than 1 year ago
Rebecca S.
Created by Rebecca S. about 5 years ago
4
1

Resource summary

Question Answer
Welche ernährungsbedingten Erkrankungen gibt es u.a.? - Adipositas - Diabetes - Bluthochdruck - Fettstoffwechselstörungen - Gicht - Herz-Kreislauf-Erkrankungen - metabolisches Syndrom
Regel: "Je höher die Nährstoffdichte, umso bedarfsgerechter das Lebensmittel" => Welche Ausnahmen gibt es? Ausnahme sind Nährstoffe mit nachteiligen Wirkungen wie z.B. Natrium oder Fett. Bei diesen Nährstoffen ist natürlich eine geringe Nährstoffdichte erwünscht
Berechnung Nährstoffdichte 200g Pellkartoffeln (gekocht) Eiweiss: 0.027 KH: 0.2 Fett: - Ballaststoffe: 0.027 Betacarotin: 0.067 Vitamin C: 0.2 Vitamin E: 0.001 Kalzium: 0.13 Magnesium: 0.33 Eisen: 0.012 Kalium: 5.47 Phosphor: 0.67
Berechnung Nährstoffdichte 150g Pommes frites (frittiert) Eiweiss: 0.012 KH: 0.1 Fett: 0.06 Ballaststoffe: 0.004 Betacarotin: 0.018 Vitamin C: 0.045 Vitamin E: 0.0004 Kalzium: 0.06 Magnesium: 0.12 Eisen: 0.0048 Kalium: 2.6 Phosphor: 0.3
Die Unterseite der dreidimensionalen Ernährungspyramide gibt Auskunft über die ??, die Seitenflächen über die ??. Die Unterseite der dreidimensionalen Ernährungspyramide gibt Auskunft über die Quanität, die Seitenflächen über die Qualität.
Warum werden unverdünnte Säfte und Milch nicht der Produktgruppe "Getränke" zugeordnet? Getränke sollten in erster Linie den Flüssigkeitsbedarf decken und nicht Lieferant für Energie und Nährstoffe sein. Deshalb fallen Obst- und Gemüsesäfte in die Produktgruppe "Pflanzliche Lebensmittel" und Milch in die Gruppe "tierische LM"
Erläutern Sie kurz den Aufbau der Atkins-Pyramide Sie funktioniert nach dem Low-Carb-Prinzip. Atkins plädiert für kohlenhydratarme Kost, die Blutzuckerspiegel niedrig hält. Eiweissreiche LM wie Eier, Fisch, Geflügel und Soja sollen als Basis den grössten Teil der Nährstoffzufuhr ausmachen. Je intensiver die alltägliche Bewegung, desto mehr Lebensmittel der oberen Ebenen dürfen verzehrt werden
Welches Prinzip liegt der Steinzeitpyramide zugrunde? "Das menschliche Erbgut und somit der menschliche Stoffwechsel haben sich seit der Steinzeit nicht wesentlich verändert. Unsere Vorfahren ernährten sich gesünder als wir. Sie kannten keine industriell verarbeiteten Produkte und verzehrten nur Nahrungsmittel der Saison."
Benennen Sie enige der Grundsätze einer vollwertigen Ernährung. "Die Nährstoffe sollen...." 1. den individuellen Energiebedarf berücksichtigen. 2. den Nährstoffbedarf decken 3. abwechslungsreich, vielseitig und ausgewogen sein 4. qualitativ hochwertig, frische LM in den Vordergrund stellen 5. nicht mit Ge- und Verboten verbunden sein 6. auch für Vegetarier geeignet sein
Welche Aspekte muss man bei der Anwedung der D-A-CH-Referenzwerte in der Praxis berücksichtigen? - Die Referenzwerte sind für gesunde Menschen gedacht, nicht für Kranke, die bestimmte Ernährungsform brauchen - Normales Körpergewicht und normale körperliche Aktivitäten werden vorausgesetzt - empfohlene Mengen beziehen sich auf Nährstoffmengen, die zum Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme im LM vorhanden sind - Es wird davon ausgegangen, das genügend Energie aufgenommen wird - Bei Schwangeren, Stillenden, Säuglingen und Menschen ab 65 Jahren gelten andere Werte - Die empfohlenen Mengen enthalten Sicherheitszuschläge. Sie übersteigen den Bedarf der meisten Menschen
Erklären Sie wie die dreidimensionale Pyramide der DGE aufgebaut ist und welche Empfehlungen man daraus ableiten kann. - Sie verknüpft quantitative & qualitative Aspekte - Basis bildet der Lebensmittelkreis, zur Darstellung der Quantität - Die 4 Pyramidenseiten werden verschiedenen LM-Gruppen zugeordnet - Innerhalb der einzelnen Dreiecke werden die LM entsprechend Qualität geordnet
Formel Nährstoffdichte Nährstoffgehalt / Energiegehalt = Nährstoffdichte
Show full summary Hide full summary

Similar

Gesunderhaltende Kost bei Erwachsenen 1.0
Rebecca S.
Gesunderhaltende Kost bei Erwachsenen 2.0
Rebecca S.
Regeln einer vollwertigen Ernährung nach DGE 2.0
Rebecca S.
Ernährungsberatung bei Berufstätigen 1.0
Rebecca S.
Ernährungsberatung bei Beruftätigen 2.0
Rebecca S.
2.0 Fragen zu den 10 Regeln einer vollwertigen Ernährung nach DGE
Rebecca S.
Lebensmittelauswahl und praktische Umsetzung
Rebecca S.
Regeln einer vollwertigen Ernährung nach DGE 3.0
Rebecca S.
Regeln einer vollwertigen Ernährung nach DGE 2.0
ZnorZ TNT
3.0 Fragen Lebensmittelauswahl und praktische Umsetzung
Rebecca S.
GCSE AQA Biology 2 Cells & Diffusion
Lilac Potato